Radio Vatikan I SonntagsZeitung I katholisch.de
Startseite Programm Empfang Werbung Kontakt Impressum
22.08.2014
KARDINAL WALTER KASPER IN BAD WÖRISHOFEN

Er zählt zu den bedeutendsten Theologen auf der ganzen Welt. Er war einer der wichtigsten Berater der Päpste Johannes Paul II. und Bendedikt XVI. Die Rede ist von Walter Kardinal Kasper, der oft als Ökumene-Minister beider Päpste bezeichnet wird. Das heißt aber keineswegs, dass er immer einer Meinung mit dem gängigen Kirchenkurs war und ist. Als streitbarer Kirchenmann eckte Kardinal Kasper auch an. Am Donnerstag war er in Bad Wörishofen zu Gast und sprach zum Thema „Papst Franziskus und der Aufbruch der Kirche“. Wir waren für Sie mit dabei:

   Video »

21.08.2014
PRAYERFESTIVAL MARIENFRIED: 2000 JUNGE LEUTE LEBEN IHREN GLAUBEN

Rund 2000 Jugendliche aus aller Welt, ein Zeltlager und vor allem die Nähe zu Gott. Das sind die Zutaten zum Internationalen Prayerfestival, das auch in diesem Jahr wieder in der Gebetsstätte Marienfried im Dekanat Neu-Ulm stattfand. Fünf Tage lang gab es dort Workshops, Diskussionsrunden, die Möglichkeit zum gemeinsamen Gebet und natürlich viel Freude am Glauben.

   Video »

22.08.2014
MILITÄRBISCHOF FORDERT GRÜNDLICHE DEBATTE ÜBER WAFFENLIEFERUNGEN

Der katholische Militärbischof Franz-Josef Overbeck fordert eine gründliche politische Debatte über Waffenlieferungen an die Kurden im Nordirak. In einer am Donnerstagabend in Berlin veröffentlichten Stellungnahme spricht Overbeck von einem Dilemma, für das gemeinsam mit den politisch Verantwortlichen eine Lösung gefunden werden müsse.

mehr »   

22.08.2014
"TAG DER SCHÖPFUNG" ZUM VERHÄLTNIS VON GLAUBE UND WISSENSCHAFT

Unter dem Motto "Staunen. Forschen. Handeln. - Gemeinsam im Dienst der Schöpfung" steht in diesem Jahr der von den Kirchen veranstaltete "Tag der Schöpfung". Der zentrale Gottesdienst findet am 5. September in der Münchner Sankt Ludwigskirche statt, wie die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) am Donnerstag in Frankfurt am Main ankündigte. Zudem seien eine orthodoxe Wasserweihe im Englischen Garten und ein Podiumsgespräch geplant.

mehr »   

22.08.2014
EBOLA-EPIDEMIE WÜTET WEITER - UNBEKANNTE KRANKHEIT IM KONGO

Durch die Ebola-Epidemie droht in Ländern wie Liberia und Sierra Leone aus Sicht von Hilfsorganisationen eine humanitäre Krise. Durch Quarantänevorschriften und viele Todesfälle könnten zahlreiche Felder nicht mehr bestellt werden, sagte die Länderkoordinatorin der Welthungerhilfe für Liberia, Asja Hanano, am Donnerstag in Berlin. Märkte seien aus Sicherheitsgründen geschlossen worden. Dadurch verlören zahlreiche Familien ihre Einkommensquelle.

mehr »   

22.08.2014
WELTFRIEDENSTAG 2015 PRANGERT MODERNE SKLAVEREI AN

Der Kampf gegen Menschenhandel und moderne Sklaverei steht im Mittelpunkt des katholischen Weltfriedenstages 2015. Papst Franziskus stellte ihn unter das Motto "Nicht länger Sklaven, sondern Brüder und Schwestern", wie der päpstliche Rat für Gerechtigkeit und Frieden am Donnerstag mitteilte.

mehr »   

21.08.2014
PAX CHRISTI: MEHR FLÜCHTLINGE AUFNEHMEN STATT WAFFEN SCHICKEN

Die katholische Friedensbewegung Pax Christi appelliert an die Bundesregierung, mehr für Flüchtlinge aus dem Irak zu tun, ohne Waffen zu liefern. "Handeln Sie, um die Leute zu schützen, indem sie an sichere Orte gebracht werden. Das sollte auch die Möglichkeit einschließen, irakische Flüchtlinge in Deutschland aufzunehmen", schreibt der Bundesvorstand am Mittwoch an Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD). "Liefern Sie keine Waffen in das Konfliktgebiet, üben Sie stattdessen politischen Druck auf die IS-Unterstützer aus, damit die IS vom Nachschub an Geld und Waffen abgeschnitten wird", so der Bundesvorstand weiter.

mehr »   

21.08.2014
IMMER MEHR BETREUUNGSGELD-EMPFÄNGER

Die Zahl der Eltern, die das umstrittene Betreuungsgeld beziehen, ist stark angestiegen. Wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte, erhielten im zweiten Quartal 224.400 Eltern die staatliche Leistung. Dies sind fast 80.000 Empfänger mehr als im ersten Quartal. Das Betreuungsgeld bezogen zu 95 Prozent Mütter.

mehr »   

21.08.2014
PAPST ZIEHT POSITIVE BILANZ SEINER KOREA-REISE

Papst Franziskus hat eine positive Bilanz seiner fünftägigen Korea-Reise gezogen. Er habe eine junge und dynamische Kirche besucht, die auf dem Zeugnis von Märtyrern gegründet und von missionarischem Geist belebt sei, sagte er am Mittwoch bei seiner Generalaudienz im Vatikan.

mehr »   

21.08.2014
KIRCHEN-KONGRESS ÜBER MISSION IN "MULTIRELIGIÖSER WELT"

Unter dem Titel "MissionRespekt. Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt" steht ein internationaler ökumenischer Kongress am 27. und 28. August in Berlin. Im Zentrum stünden die Fragen, was christliche Mission heute bedeute und wie Christen in einer pluralistischen, multireligiösen Gesellschaft ihren Glauben bekennen könnten, kündigten die Veranstalter am Mittwoch in Berlin an. Träger sind in einer nach eigenen Angaben "für Deutschland historisch erstmaligen ökumenischen Kooperation" 20 Kirchen und Missionswerke aus landeskirchlicher, evangelikaler und katholischer Tradition.

mehr »   

20.08.2014
AUDIENZ: PAPST RUFT ZUM GEBET FÜR VERFOLGTE CHRISTEN AUF

Mit einem Rückblick auf die Korea-Reise, die er an diesem Montag beendet hatte, hat Papst Franziskus die Generalaudienz begonnen. Dabei dankte er auch für den freundlichen Empfang und ging auf die Besonderheiten der koreanischen Kirche ein. In seinen Grußworten rief der Papst außerdem zum Gebet für verfolgte Christen auf, vor allem im Irak. Auf seinem Rückflug nach Rom hatte Franziskus überraschend eingeräumt, er werde eventuell den Norden Iraks besuchen, um den leidenden Menschen dort beizustehen.

   Video »

20.08.2014
ENGAGEMENT IM AUSLAND: WELTFREIWILLIGENDIENST

Argentinien, Afrika oder Chile – die Palette der Orte, an denen acht junge Deutsche ein Jahr lang christliches Engagement leben, ist breit gefächert. Im sogenannten Weltfreiwilligendienst werden die jungen Menschen, die größtenteils aus dem Bistum Augsburg stammen, etwa behinderte Kinder und Erwachsene betreuen und unterrichten. Der Dienst ist Teil des „Weltwärts“-Programms des Bundesentwicklungsministeriums. Seit sechs Jahren entsendet die Abteilung Mission-Entwicklung-Frieden der Diözese Augsburg junge Menschen, damit sie nicht nur für sich selbst etwas aus dem Weltfreiwilligendienst mitnehmen, sondern auch den Menschen vor Ort viel mitgeben.

   Video »

20.08.2014
PAPST: EINGREIFEN IM IRAK "LEGITIM" - BEREIT ZU IRAK-REISE

Papst Franziskus hält ein militärisches Eingreifen im Irak unter bestimmten Umständen für gerechtfertigt. Einen "ungerechten Aggressor" aufzuhalten, sei "legitim", sagte er am Montag vor mitreisenden Journalisten auf dem Flug von Seoul nach Rom. "Ich benutze bewusst das Wort stoppen, ich spreche nicht von Bombardieren oder Kriegführen", betonte der Papst. Auf die Frage, ob er selbst in den Irak reisen würde, sagte er: "Ja, ich bin bereit."

mehr »   

20.08.2014
ÄTHIOPIEN BEHERBERGT DIE MEISTEN FLÜCHTLINGE IN GANZ AFRIKA

Äthiopien ist afrikaweit inzwischen das größte Aufnahmeland für Flüchtlinge. Mit insgesamt 630.000 Vertriebenen übernahm es den Spitzenplatz von Kenia; dort halten sich mit Stand Ende Juli 575.000 Schutzsuchende auf, wie das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR am Dienstag im äthiopischen Addis Abeba mitteilte. 

mehr »   

20.08.2014
PAPST TRAUERT UM TOTE ANGEHÖRIGE

Papst Franziskus trauert um seine tödlich verunglückten Angehörigen. Das Kirchenoberhaupt empfinde tiefen Schmerz und bitte die Gläubigen, sich mit ihm im Gebet zu vereinen, sagte Vatikansprecher Federico Lombardi am Dienstag.

mehr »   

20.08.2014
ERZBISCHOF RUFT NACH UNRUHEN IN FERGUSON ZU FRIEDENSGEBETEN AUF

Nach den anhaltenden Krawallen im US-amerikanischen Ferguson hat der Erzbischof von St. Louis, Robert J. Carlson, zu Friedensgebeten aufgerufen. Er selbst kündigte an, am Mittwoch in seiner Kathedralkirche eine Messe um Frieden und Gerechtigkeit zu feiern.

mehr »   

19.08.2014
FRANZISKUS: FRIEDENSGEBET MIT PERES UND ABBAS WAR NICHT UMSONST

Das Friedensgebet mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas und dem damaligen israelischen Staatspräsidenten Schimon Peres war nach Ansicht von Papst Franziskus trotz des Gaza-Krieges nicht umsonst. Die Initiative, beide Spitzenpolitiker im Juni in den Vatikan einzuladen, habe auf jeden Fall ein Tor für den Frieden geöffnet, sagte er am Montag vor mitreisenden Journalisten auf dem Rückflug von Seoul nach Rom.

mehr »   

19.08.2014
BESSERER SCHUTZ VON MEDIZINISCHEM PERSONAL GEFORDERT

Zum Welttag der humanitären Hilfe am Dienstag haben Hilfsorganisationen zu einem besseren Schutz von medizinischem Personal und humanitären Helfern in Krisengebieten aufgerufen.

mehr »   

19.08.2014
PAPST: WENN KRÄFTE SCHWINDEN, TRETE ICH ZURÜCK WIE BENEDIKT XVI.

Papst Franziskus hat erneut seine Absicht bekundet, im Fall nachlassender Kräfte zurückzutreten wie sein Vorgänger Benedikt XVI. (2005-2013). Wenn er eines Tages spüre, "dass es nicht mehr weiter geht", dann werde er "dasselbe machen", sagte er am Montag vor mitreisenden Journalisten auf dem Flug von Seoul nach Rom.

mehr »   

19.08.2014
MERKEL WANDERT AUF DEM JAKOBSWEG

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) legt am kommenden Sonntag ein Stück des Jakobsweges in Nordspanien zurück. Die Kanzlerin werde sich am Nachmittag mit Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy in Santiago de Compostela, dem Geburtsort Rajoys, treffen und dort gemeinsam ein Stück den Wallfahrtsweg entlang wandern, teilte die stellvertretende Regierungssprecherin Christiane Wirtz am Montag in Berlin mit. Im Anschluss sei ein Besuch der Kathedrale geplant.

mehr »   

16.08.2014
ERZBISCHOF GEORG GÄNSWEIN IN MARIA VESPERBILD

Mehrere Tausend Menschen sind am Hochfest Mariä Himmelfahrt nach Maria Vesperbild gekommen, um am feierlichen Pontifikalamt an der Mariengrotte und der großen Lichterprozession teilzunehmen. Mit Spannung erwarteten die Gläubigen den diesjährigen prominenten Festgast: Kurienerzbischof Georg Gänswein, Privatsekretär des emeritierten Papstes Benedikt XVI. und Präfekt des Päpstlichen Hauses von Papst Franziskus. Sehen Sie hier das Video! (Ein ausführliches Interview mit Erzbischof Gänswein finden Sie in der rechten Spalte im Special.) 

   Video »

16.08.2014
SCHIFFSPROZESSION AUF DEM BODENSEE: FRIEDEN FÜR EUROPA UND DIE WELT

Vor etwa 40 Jahren versenkte der italienische Tischler Ferdinand Andreatta mitten im Bodensee – an der Dreiländergrenze von Deutschland, Österreich und der Schweiz – eine kleine Replik der Madonna von Fatima. Andreatta, ein großer Marienverehrer, organisierte dann eine kleine Schiffsprozession. Mittlerweile ist daraus eine bedeutende Tradition geworden, an der sich jedes Mal bis zu 4.000 Pilger beteiligen. Während es früher um Frieden und Hoffnung für die Bodenseeregion ging, geht es heute um den Frieden in Europa und der ganzen Welt. Höhepunkt der Schiffsprozession ist deshalb auch der Segen, den in diesem Jahr der Augsburger Bischof gespendet hat.

   Video »

18.08.2014
PAPST BEENDET SÜDKOREA-REISE - APPELLE ZU VERSÖHNUNG

Papst Franziskus hat einen fünftägigen Südkorea-Besuch beendet. Am Montag trat er von Seoul den Rückflug nach Rom an, nachdem er in der Hauptstadtkathedrale eine Messe für Frieden und Versöhnung zwischen Süd- und Nordkorea gefeiert hatte. Zuvor hatte er am Samstag vor mehreren Hunderttausend Menschen in Seoul 124 Märtyrer der ersten Generation koreanischer Katholiken seliggesprochen. Zum Abschluss des VI. Asiatischen Jugendtags mahnte er junge Christen, auch als Minderheit in ihren Heimatländern für ihren Glauben einzutreten.

mehr »   

18.08.2014
CARITAS KRITISIERT ITALIEN FÜR EINSTELLUNG VON "MARE NOSTRUM"

Der italienische Caritasverband hat die von der Regierung in Rom angekündigte Einstellung der Rettungsaktion "Mare Nostrum" für Bootsflüchtlinge im Mittelmeer kritisiert. "Wir können nicht zum früheren Zustand zurück", sagte deren Vize-Direktor Francesco Marsico laut einem Bericht der Tageszeitung "Avvenire" (Sonntag). Es müsse eine "wirksame Fortsetzung" der Rettungseinsätze gewährleistet sein. Zugleich äußerte sich Marsico skeptisch zu der Forderung Italiens, die europäische Grenzschutzagentur Frontex mit dieser Aufgabe zu betrauen.

mehr »   

18.08.2014
FESTLICHE WIEDERERÖFFNUNG DES HILDESHEIMER DOMS

Mit einem Festgottesdienst ist am Freitagabend der Hildesheimer Mariendom (Foto: KNA/Manfred Zimmermann, EUROMEDIAHOUSE) nach viereinhalbjähriger Sanierung wiedereröffnet worden. An der Feier mit Bischof Norbert Trelle nahmen mehrere tausend Gläubige teil. Rund 800 Menschen hatten im Dom Platz gefunden, die anderen verfolgten den Gottesdienst trotz Regens auf einer Großleinwand auf dem Domhof.

mehr »   

18.08.2014
KARDINAL MARX: ISLAMISCHE FÜHRER SOLLEN SICH ZU IS-TERROR ÄUßERN

Der Münchner Kardinal Reinhard Marx hat an die religiösen Führer des Islams appelliert, eine gemeinsame Erklärung gegen islamistischen Terror im Irak abzugeben. Dies wäre "ein Zeichen des Friedens", sagte der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz am Freitag in seiner Predigt zu Mariä Himmelfahrt.

mehr »   

14.08.2014
PAPST BEGINNT BESUCHSPROGRAMM IN SÜDKOREA

Papst Franziskus ist zu einem fünftägigen Besuch in Südkorea eingetroffen. Staatspräsidentin Park Geun-hye begrüßte das Kirchenoberhaupt bei der Ankunft am Donnerstagvormittag (Ortszeit) in Seoul. Zuvor hatte Franziskus auf dem Flug als erster Papst der Geschichte chinesischen Luftraum durchquert. Dabei richtete er eine Grußbotschaft an Staatspräsident Xi Jiping. Er wünschte Xi und der Bevölkerung Chinas die "göttlichen Segnungen des Friedens und des Wohlbefindens für die Nation".

mehr »   

14.08.2014
PAPST UND BISCHÖFE RUFEN UNO ZUM SCHUTZ DER CHRISTEN IM IRAK AUF

Papst Franziskus hat UN-Generalsekretär Ban Ki Moon zu verstärkten Bemühungen der Vereinten Nationen zum Schutz der Christen und anderer religiöser Minderheiten im Nordirak aufgefordert. Der Rat der europäischen Bischofskonferenzen (CCEE) appellierte zugleich in einem ungewöhnlichen Schritt an den Weltsicherheitsrat. Die internationale Gemeinschaft müsse "diese Tragödie beenden, und zwar mit allen ihr möglichen legitimen Mitteln".

mehr »   

14.08.2014
GRABUNG AUF AREAL DES EINZIGEN KIRCHLICHEN ZWANGSARBEITERLAGERS

Das Projekt einer Gedenkstätte für das bundesweit einzige Zwangsarbeiterlager in kirchlicher Trägerschaft kommt voran. In den vergangenen beiden Wochen fanden dazu Ausgrabungen auf dem Sankt-Thomas-Friedhof in Berlin-Neukölln statt, wie die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz am Mittwoch bekannt gab.

mehr »   

14.08.2014
DEUTSCHE UND POLNISCHE BISCHOFSKONFERENZ GEDENKEN KRIEGSBEGINN

Die katholischen Bischofskonferenzen von Deutschland und Polen wollen gemeinsam des Beginns des Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren gedenken. Dazu werde der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, vom 31. August bis zum 2. September ins polnische Gleiwitz und Warschau reisen, wie die Bischofskonferenz am Mittwoch in Bonn mitteilte. In Gleiwitz wird er vom Görlitzer Bischof Wolfgang Ipolt begleitet.

mehr »   

13.08.2014
VATIKAN VERURTEILT TERRORGRUPPE "ISLAMISCHER STAAT"

Der Vatikan hat mit außergewöhnlich scharfen Worten das Vorgehen der Terrorgruppe "Islamischer Staat" im Irak verurteilt. Der Päpstliche Rat für den interreligiösen Dialog veröffentlichte am Dienstag eine Art Anklageschrift, die in elf Punkten detailliert "unsägliche kriminelle Handlungen" der Dschihadisten auflistet.

mehr »   

13.08.2014
KOREANISCHE ZWANGSPROSTITUIERTE HOFFEN AUF RÜCKHALT BEIM PAPST

Sogenannte "Trostfrauen" in Korea, Zwangsprostituierte der japanischen Armee im Zweiten Weltkrieg, erhoffen von Papst Franziskus Rückhalt bei ihrer Forderung nach Aufarbeitung. Sieben der missbrauchten Frauen nehmen auf Einladung der katholischen Kirche an einem Gottesdienst mit dem Papst in der Hauptstadtkathedrale von Seoul teil, wie die Zeitung "The Korea Times" (Onlineausgabe Dienstag) berichtete. Die Messe ist dem Thema Frieden und Versöhnung gewidmet.

mehr »   

13.08.2014
HILDESHEIMER DOM WIRD FEIERLICH WIEDERERÖFFNET

Mit einem Festgottesdienst wird am Freitag in Hildesheim der sanierte Mariendom nach viereinhalbjähriger Bauzeit wiedereröffnet. An dem Pontifikalamt mit Bischof Norbert Trelle um 17.00 Uhr wird auch der Apostolische Nuntius in Deutschland, Erzbischof Nikola Eterovic, teilnehmen und eine Grußbotschaft von Papst Franziskus überbringen, wie das Bistum mitteilte. Ihr Kommen angekündigt haben auch die emeritierten Erzbischöfe Robert Zollitsch aus Freiburg und Kardinal Joachim Meisner aus Köln sowie Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und sein Amtsvorgänger, der frühere Bundespräsident Christian Wulff.

mehr »   

13.08.2014
PATIENTENSCHÜTZER BEGRÜßEN RÜCKGANG BEI FIXIERUNGEN IN HEIMEN

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz begrüßt eine sinkende Zahl der genehmigten freiheitsentziehenden Maßnahmen in Pflegeeinrichtungen. Immer mehr Träger von Pflegeheimen suchten Alternativen zu solchen Fixierungen, erklärte Vorstand Eugen Brysch am Dienstag in Dortmund.

mehr »   

12.08.2014
INTEGRATIONSBEAUFTRAGTER: FLÜCHTLINGE NACH RELIGIONEN TRENNEN

Der Integrationsbeauftragte der bayerischen Landesregierung, Martin Neumeyer (CSU), fordert die getrennte Unterbringung von Flüchtlingen nach Religionszugehörigkeit. Zuvor waren in Bayern christenfeindliche Übergriffe unter Asylsuchenden bekannt geworden.

mehr »   

12.08.2014
SCHICK: MILITÄRISCHER EINSATZ DER USA IM IRAK VERANTWORTBAR

Der Bamberger katholische Erzbischof Ludwig Schick hält den militärischen Einsatz der Amerikaner im Irak für verantwortbar. Die deutschen Bischöfe hätten zwar immer gesagt, es dürfe keine Kriege geben, gleichzeitig aber den Grundsatz "Act to protect" (Handeln, um zu schützen") hochgehalten, sagte Schick am Montag der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) auf Anfrage. Wo Menschen geschützt werden müssten und nicht anders geschützt werden könnten als mit Waffengewalt, dürfe diese "extremste und schwierigste aller Möglichkeiten" nicht ausgeschlossen werden. Schick ist Vorsitzender der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz.

mehr »   

12.08.2014
KARDINAL: "PAPST WÄRE AM LIEBSTEN SELBST IN DEN IRAK GEFAHREN"

Papst Franziskus wäre nach Einschätzung seines Sondergesandten für den Irak am liebsten selbst in das Land gereist. Das sagte Kurienkardinal Fernando Filoni nach einer Besprechung mit dem Papst am Sonntagabend laut Radio Vatikan.

mehr »   

12.08.2014
GLÜCK GEGEN DISKUSSION ÜBER "LEBENSWERT" UND "NICHT LEBENSWERT"

Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück, warnt vor einer Debatte über "lebenswertes" und "nicht lebenswertes" Leben. Man begebe sich auf eine "gefährliche Rutschbahn ohne Halt", sagte Glück dem Hamburger Magazin "stern". Gerade aufgrund der Erfahrungen des Naziregimes mit "Herrenmenschen" und "Untermenschen" sowie ihrem Euthanasieprogramm sei Artikel 1 zur Würde des Menschen in das Grundgesetz geschrieben worden.

mehr »   

11.08.2014
GÄNSWEIN KOMMT ALS FESTPREDIGER NACH MARIA VESPERBILD

In diesem Jahr begrüßt Prälat Wilhelm Imkamp an Mariä Himmelfahrt einen besonders prominenten Gast. Erzbischof Georg Gänswein, der Präfekt des Päpstlichen Hauses und Privatsekretär des emeritierten Papstes Benedikt XVI., kommt als Celebrans und Festprediger in den schwäbischen Wallfahrtsort Maria Vesperbild. Nach dem feierlichen Pontifikalamt am kommenden Freitag um 19 Uhr findet wieder die traditionelle Lichterprozession zur Mariengrotte statt. Imkamp und Gänswein kennen sich seit vielen Jahren, wie der Wallfahrtsdirektor im Interview verrät. Sehen Sie hier das Video!

   Video »

11.08.2014
ITALIENS BISCHOFSKONFERENZ: KEIN RECHT DARAUF, MUTTER ZU WERDEN

Im Fall der vertauschten Embryonen hat sich auch die Italienische Bischofskonferenz (CEI) zu Wort gemeldet. Mutter zu werden sei ein legitimer Wunsch, aber es gebe kein "Recht" darauf, sagte der CEI-Generalsekretär, Bischof Nunzio Galantino, laut Medienberichten vom Sonntag. "Das Problem ist, das wird den Menschen um jeden Preis in eine Maschine verwandeln wollen". Dieser Versuch habe jedoch schon im 19. Jahrhundert in einem Drama geendet. Leider seien solche Grenzfälle wie die Vertauschung der Embryonen bisweilen nötig, damit sich die Menschen darüber klar würden, dass manche Techniken aus anthropologischer Sicht nicht akzeptabel seien.

mehr »   

11.08.2014
VATIKAN-AUSWAHL UNTERLIEGT GLADBACH-ALTSTARS MIT 1:8

Das erste Auswärtsspiel der "Rappresentativa Vaticana" ist mit einer deutlichen Niederlage für das Team aus dem Kirchenstaat zu Ende gegangen: Die Auswahlmannschaft des Vatikan verlor gegen die Altstars von Borussia Mönchengladbach am Sonntag mit 8:1, wie der Verein auf seiner Internetseite mitteilte. Die Partie zwischen den Amateuren aus dem Vatikan und der "Weisweiler-Elf" (nach dem legendären "Fohlen-Trainer" der 70er Jahre Hennes Weisweiler) im Borussia-Park sahen mehr als 5.000 Zuschauer. Gladbach siegte durch drei Tore von Chiquinho, zwei von Oliver Neuville und je einem von Karlheinz Pflipsen, Jörg Albertz und Frank Klasen. Den Ehrentreffer erzielte ein Schweizergardist.

mehr »   

11.08.2014
PAPST FORDERT "POLITISCHE LÖSUNG" FÜR DEN IRAK

Papst Franziskus fordert eine politische Lösung für den Irak, um der Verfolgung von Christen, Jesiden und Schiiten Einhalt zu gebieten. Er vertraue darauf, dass eine "wirksame politische Lösung auf internationaler und lokaler Ebene diese Verbrechen beenden und das Recht wieder herstellen kann", sagte er am Sonntag zum Abschluss des traditionellen Mittagsgebets auf dem Petersplatz. Zugleich dankte er alljenen, die "diesen Schwestern und Brüdern mutig Hilfe leisten". Auf das militärische Eingreifen der USA im Irak ging Franziskus nicht ausdrücklich ein.

mehr »   

11.08.2014
KATHOLISCHER FAMILIENBUND SORGT SICH UM MÄNNLICHE ROLLENBILDER

Für Jungen wird es nach Ansicht des Familienbunds der Katholiken in Bayern immer schwieriger, für sich den richtigen Lebensentwurf zu finden. Die Rollenbilder würden immer vielseitiger und verwirrender, sagte der Landesvorsitzende Johannes Schroeter am Sonntag in München. Anstelle der verpönten bürgerlichen Vaterrolle trete nun eine Vielfalt von Optionen, darunter auch bedenkliche. Sie reichten vom individualistischen Hedonisten bis zum sozial bewegten Kindergärtner. Aus der Rumpelkammer der Geschichte komme aber auch das Bild des Mannes als Kämpfer und Krieger wieder zum Vorschein.

mehr »   

09.08.2014
MINIWALLFAHRT ROM: ZURÜCK IN DER HEIMAT

Übernacht ging es im Bus hin und genauso auch auf wieder zurück. Nach fünf Tagen Rom sind die Ministranten an diesem Samstag wieder in ihren Heimatorten im Bistum angekommen. Welche Eindrücke und Erinnerungen sie mit im Gepäck hatten, das erfahren Sie jetzt.

   Video »

09.08.2014
AUGSBURG FEIERT HOHES FRIEDENSFEST

Während im restlichen Bayern gearbeitet wurde, herrschte an diesem Freitag in Augsburg Sonntagsruh. Hier feierte man das Hohe Friedensfest mit vielen Aktionen und Veranstaltungen. Traditionell haben sich auch wieder zahlreiche Menschen verschiedener Kulturen und Religionen an der Friedenstafel getroffen und haben ihre mitgebrachten Speisen geteilt. Das Hohe Friedensfest ist bundesweit der einzige städtische Feiertag.

   Video »

07.08.2014
COLOSSEUM, EIS UND PAPSTAUDIENZ - DIE MINISTRANTENWALLFAHRT NACH ROM

Als Ministrantin und Ministrant hat man einen besonderen Auftrag. Man ist als Messdiener mehr als jeder andere Katholik, der sonntags in die Kirche geht, nah dran am Geschehen rund um den Altar. Und so ist eine Reise nach Rom, in die "Heilige Stadt“, natürlich auch weit mehr als nur ein interessanter Städtetrip. Bei der bundesweiten Ministrantenwallfahrt nach Rom konnten die 3.000 Kinder und Jugendlichen aus dem Bistum Augsburg nicht nur den Papst live sehen sondern auch eine ganz große Gemeinschaft im Glauben erleben. Und der Spaß kam dabei auch nicht zu kurz. 

   Video »

07.08.2014
MINISTRANTENWALLFAHRT: FLORIAN MARKTER IM INTERVIEW

Seit April 2013 ist Florian Markter Diözesanjugendseelsorger. Nach dem Weltjugendtag in Rio de Janeiro im vergangenen Jahr ist die Ministrantenwallfahrt nach Rom für den 35-Jährigen das zweite katholische Großereignis, bei dem er junge Katholiken als Seelsorger begleitet hat. Julia Strohmer hat in Rom mit ihm gesprochen.

   Video »

07.08.2014
UMFRAGE: ALLGÄUER MINISTRANTEN IN ROM

Unter den 3.000 Ministranten aus dem Bistum Augsburg war auch ein großer Teil aus dem Allgäu mit in Rom dabei. Wir haben uns unter den Kindern und Jugendlichen umgehört, was für sie das Besondere an dieser Wallfahrt ist.

   Video »

07.08.2014
KINDERHOSPIZSTIFTUNG "TOTAL ÜBERRASCHT" VON ECCLESTONE-SPENDE

Die Deutsche Kinderhospizstiftung ist nach eigenen Angaben "total überrascht" von der eine Million-Dollar-Spende, die Formel-1-Boss Bernie Ecclestone binnen einer Woche überweisen muss. Dies sei bislang die größte Zuwendung an die Organisation mit Sitz im sauerländischen Olpe, sagte Margret Hartkopf aus dem Stiftungsvorstand dem Berliner "Tagesspiegel" (Donnerstags). 2006 wurde die Stiftung gegründet. Vor drei Jahren habe einmal eine Privatperson 100.000 Euro gespendet. Das sei bislang die größte Spende gewesen.

mehr »   

07.08.2014
VATIKAN-ELF ZUM FREUNDSCHAFTSSPIEL BEI BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH

Bundesliga-Auftakt einmal anders: Fußballer aus dem Vatikan und Altstars von Borussia Mönchengladbach bestreiten am Sonntag ein Freundschaftsspiel. Anpfiff zwischen der sogenannten "Weisweiler-Elf" und dem Team von Mitarbeitern des Kirchenstaates ist um 13.00 Uhr im Borussia Park, wie ein Vereinssprecher am Mittwoch in Mönchengladbach auf Anfrage bestätigte. Die Partie findet im Rahmen des VfL-Familienfestes zum Saisonstart statt, zu dem bis zu 100.000 Besucher erwartet werden. "Das Spiel hat einen sehr bunten Charakter und passt damit zu unserem sehr bunten Saisonauftakt."

mehr »   

katholisch1.tv - Das Magazin

Aktuelles Magazin (KW 33/2014): u.a. Schiffsprozession auf dem Bodensee, Erzbischof Gänswein in Maria Vesperbild, Kräuterboschen - Kräuterbräuche, Kirchen- und Glaubensrundweg Oy-Mittelberg, Umfrage "Was machen Pfarrer im Urlaub?"
vom 17.08.2014

Das Magazin – Archiv
Die Dekanate im Porträt
30.07.2014
WO KIRCHE ZU HAUSE IST - UNTERWEGS IM DEKANAT NEU-ULM

Seit Dezember 2012 sind die ehemaligen Dekanate Illertissen und Neu-Ulm zu einem einzigen Dekanat zusammengelegt worden. Und sie ergänzen sich gut: Der nördliche, eher städtisch geprägte Teil und der Süden mit seiner gewachsenen, dörflichen Struktur. Das sind zwei Seiten einer Medaille und das Material, aus dem diese Medaille ist, ist der gemeinsame Glaube. Begleiten Sie uns jetzt auf unserer nächsten Reise durch die Heimat: fahren Sie mit ins Dekanat Neu-Ulm.

   Video »
Dekanats-Porträts – Archiv
Special
20.08.2014
MARIENSINGEN MIT TEXTEN IN MUNDART

Die Zeit zwischen Mitte August und Mitte September - auch "Frauendreißiger" genannt - gilt seit jeher als besinnliche Zeit, die ganz besonders dem Mariengebet gewidmet war. Eckpunkte in diesen rund dreißig Tagen waren der sogenannte „Große Frauentag“ an Mariä Himmelfahrt und der „Kleine Frauentag“ an Maria Geburt, dem 8. September – Marienwallfahrten oder Mariengottesdienste finden dann vermehrt statt. Etwas ganz besonderes im Bistum Augsburg ist das alpenländische Mariensingen in der Wallfahrtskirche Maria Hilf in Speiden im Ostallgäu. Dort begehen die Besucher den „Frauendreißiger“ mit jeder Menge Musik sowie Texten in Mundart.

   Video »

16.08.2014
GEORG GÄNSWEIN IM INTERVIEW

Wie schafft er es, der "Diener zweier Herren" zu sein? Was sagt er zu den Spekulationen über einen Bischofsposten für ihn in Deutschland? Wie lange hält die Franziskus-Euphorie noch an? Und was hält er von dem Attribut "George Clooney des Vatikans"? Bei seinem Besuch im Wallfahrtsort Maria Vesperbild am Hochfest Mariä Himmelfahrt hatten wir Gelegenheit, Erzbischof Georg Gänswein, den Vertrauten zweier Päpste, all das und noch einiges mehr zu fragen. Sehen Sie hier!

   Video »

16.08.2014
KRÄUTER- BOSCHEN: WAS GEHÖRT HINEIN?

Im Allgäu sagt man „Kräuterboschen“, weiter nördlich sind es eher „Kräuterbuschen“ oder „Kräuterbüschel“, die am Hochfest Mariä Himmelfahrt gesegnet werden. Es ist ein alter Brauch, den getrockneten Strauß dann im Stall oder Haus in den Herrgottswinkel zu hängen oder aufzustellen. Die gesegneten Kräuter sollen Schutz und Heil für Mensch und Tier bringen. Wie viele und welche Blumen, Kräuter und Getreidesorten in einen solchen Strauß gehören und wie man ihn bindet, das haben wir für Sie bei einer Expertin im Bauernhofmuseum in Illerbeuren in Erfahrung gebracht.

   Video »

14.08.2014
MIT GOTT UNTERWEGS: KIRCHENRUNDWEG IM ALLGÄU

Unterwegs sein und währenddessen dem Glauben einen Platz einräumen – diese Erfahrung suchen viele Christen. Pilgern liegt im Trend. Dabei muss es nicht immer gleich der Jakobsweg mit dem spanischen Santiago de Compostela als Ziel sein. Auch im Allgäu gibt es viele Möglichkeiten, sich in der Natur auf Sinnsuche zu begeben. Der Kirchen- und Glaubensrundweg „Auf seiner Spur“ führt durch das Gemeindegebiet von Oy-Mittelberg. Wir sind die Strecke einmal mit dem Fahrrad abgefahren. Die dazu erschienene Broschüre gibt es in den entsprechenden Pfarrkirchen oder im Tourismusbüro in Oy-Mittelberg.

   Video »

07.08.2014
KRÄUTER UND BLUMEN - BEI MARIEN- VEREHRERN HOCH IM KURS

Am 15. August feiern Katholiken das Hochfest Mariä Himmelfahrt – und dazu gehört der Brauch der Kräuterweihe. Seit vielen Jahrhunderten werden Kräuter und Blumen mit Maria in Verbindung gebracht. Da gibt es bildhafte Vergleiche: Die Rose als Königin der Blumen steht für Maria, die Himmelskönigin. Aber auch biblische Überlieferungen, Brauchtum und Volksfrömmigkeit spielen mit rein. Wir haben einen Mann in Pfärrich bei Wangen im Allgäu besucht, für den die Beschäftigung mit Marienpflanzen zu einer Leidenschaft geworden ist.

   Video »

06.08.2014
GASTPRIESTER AUS UGANDA IN KAUFERING

Endlich Urlaub – das gilt auch für viele Geistliche im Bistum Augsburg. Einfach mal abschalten und den Alltag hinter sich lassen. Die Kirchen bleiben in dieser Zeit aber nicht geschlossen – dank der vielen Gastpriester aus aller Welt, die derzeit hier bei uns tätig sind. In diesem Jahr sind es insgesamt rund 100, die die Seelsorge und die Betreuung der Gläubigen in der Ferienzeit sicherstellen. Wir haben einen dieser Gastpriester in Kaufering getroffen.

   Video »

31.07.2014
INTERVIEW: DIE SITUATION DER KIRCHE IN MEMMINGEN

Seit fast genau einem Jahr gibt es die Pfarreiengemeinschaft Memmingen jetzt. Sie ist ein Zusammenschluss aus insgesamt vier Pfarreien – mit jeweils ganz unterschiedlichen Menschen, Geschichten undTraditionen. Wir haben mit Dekan Ludwig Waldmüller, dem leitenden Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft, gesprochen und ihn natürlich auch gefragt, wie er den Problemen und Herausforderungen, die sich in Memmingen stellen, begegnet:

   Video »

28.07.2014
GE(H)ZEITEN: BESINNUNGSWEG IN NESSELWANG

Immer mehr Menschen sind auf der Suche: Auf der Suche nach Glück, nach Orientierung, nach dem Sinn des Lebens. Auch Werte und Entschleunigung spielen eine große Rolle. Und genau da hat die Marktgemeinde Nesselwang angesetzt und den so genannten Besinnungsweg Ge(H)-Zeiten initiiert. Das Projekt hat mittlerweile tausende Besucher aus nah und fern angelockt. Genau das Richtige für einen Sommerausflug mit Tiefgang.

   Video »

24.07.2014
WIEDEREINTRITT: "HIER GEHÖRST DU HIN, HIER BIST DU WILLKOMMEN"

Es ist ein schmerzlicher Negativtrend: Die Zahl der Kirchenaustritte im Bistum Augsburg ist im Jahr 2013 gegenüber dem Vorjahr von knapp 7.000 auf etwa 9.500 gestiegen. Demgegenüber gibt es aber auch viele Menschen, die wieder in die Kirche eintreten. Viele merken erst Jahre oder Jahrzehnte später, dass ihnen etwas fehlt. Wir haben eine Frau getroffen, die nach 43 Jahren wieder zurückgekehrt ist und nun sagt: "Es geht mir so gut, wie nie zuvor in meinem Leben."

   Video »

21.07.2014
AUSSIEDLER- SEELSORGE: ALLE WEGE FÜHREN NACH ROM

Franz von Assisi ging nach Rom, zum Papst, als er nicht weiter wußte. Diesen Gedanken hatte auch der Bildungsreferent der Spätaussiedlerseelsorge unseres Bistums, Josef Messmer. Wenn es Probleme gibt, dann geh zum Papst, so sagte er sich, und schon war die Idee einer Rom Wallfahrt der Spätaussiedler geboren. Zu Ostern konnten die Mitreisenden Papst Franziskus auf dem Petersplatz mit eigenen Augen sehen. Ein besonderes Erlebnis für die gläubigen Katholiken. Darüber haben sie uns erzählt – und auch darüber, was Wallfahrten eigentlich bedeutet – ein Beispiel von vielen und doch ganz einzigartig.

   Video »

11.07.2014
CARILLON: GIGANTISCHES GLOCKENSPIEL IN ILLERTISSEN

In der St.-Martin Kirche in Illertissen befindet sich ein äußerst ungewöhnliches und seltenes Instrument. Das rund zwei Tonnen schwere Carillon ist ein gigantisches Glockenspiel. Es erklingt jeden Tag, das geht automatisch. Aber es kann auch von einem sog. Carilloneur gespielt werden. Wie das geht und wie das klingt zeigen wir Ihnen hier.

   Video »

04.07.2014
DER HEILIGE ULRICH - EIN MANN, DER WELTGESCHICHTE SCHRIEB

In diesen Tagen feiert das Bistum Augsburg seinen berühmtesten Heiligen und widmet ihm eine ganze Woche. Der Heilige Ulrich starb am 4. Juli 973 im Alter von 83 Jahren. Wer war dieser Mann wirklich, der als geistlicher und weltlicher Führer die Geschicke seines Bistums leitete und dessen Taten Weltgeschichte schrieben?

   Video »

02.07.2014
DAS WALLFAHRTSBILD MARIA KNOTENLÖSERIN

Dass ein Papst das Bistum Augsburg besucht, das passiert höchstens alle Jahrzehnte oder besser gesagt Jahrhunderte - zuletzt immerhin im Jahr 1987, als Papst Johannes Paul II. das Augsburger Priesterseminar einweihte. Dass ein Papst jedoch bevor er Papst wird, nach Augsburg kommt, das ist schon viel wahrscheinlicher und bei Papst Franziskus tatsächlich so passiert. 1985 war der Argentinier in Augsburg und hat von dort auch etwas mit in seine Heimat genommen: Das Bild der Maria Knotenlöserin.

   Video »

26.06.2014
AUF DEM WEG ZUM PRIESTERTUM

Vier junge Männer werden an diesem Sonntag von Bischof Konrad Zdarsa im Augsburger Dom zu Priestern geweiht. Sie alle haben Jahre der Vorbereitung und des Lernens hinter sich. Thomas Ruf, Helmut Epp, Simon Stegmüller und Gabriel Bucher sind sich in ihrer Hingabe für Gott und die Menschen ganz ähnlich und doch wieder ganz unterschiedlich im Hinblick auf ihre Lebenswege: Der eine wusste eigentlich schon immer, dass er Priester werden würde, der andere ging den Umweg über das Finanzamt, einer war Automechaniker und in diesem Beruf sogar Lehrlingsausbilder. Wir haben die vier Priesteramtskandidaten kurz vor ihrer Weihe besucht.

   Video »

25.06.2014
MEISTERWERK DER ARCHITEKTUR: WALLFAHRTS- KIRCHE MARIA HILF IN KLOSTERLECH- FELD

Wie oft sind sie auf ihrem Weg von Augsburg nach Landsberg oder ins Allgäu schon auf der B 17 an Klosterlechfeld vorbeigefahren – ohne anzuhalten. Genau so oft haben sie eine der schönsten Kirchen im ganzen Bistum Augsburg übersehen: Die Wallfahrtskirche „Maria Hilf auf dem Lechfeld“ – ist ein Kleinod, ein Meisterwerk in Architektur und Ausstattung. Und das gilt nicht nur für die Kirche selbst, sondern für das gesamte Ensemble – das zusammen mit dem Kalvarienberg und der ehemaligen Klosteranlage eine harmonische Einheit bildet. 

   Video »

11.06.2014
FASZINATION UHREN - ALS SEKUNDEN NOCH KEINE ROLLE SPIELTEN

Schwingende Pendel, drehende Windflügel und schlagende Werke - die Faszination von Uhren und Uhrwerken ist schon viele Jahrhunderte alt. So alt ist das Turmuhrenmuseum in Mindelheim zwar noch nicht, aber zumindest seit 35 Jahren gibt es dort ein Museum, das sich genau mit dieser Faszination beschäftigt. Wir haben uns mit dem Gründer und ehrenamtlichen Leiter getroffen und haben uns natürlich auch die erlesene Sonderschau zum 35-jährigen Jubiläum angeschaut.

   Video »

Special – Archiv