Katholisch1.tv verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

"Wie wär's mit dem Ausbruch des 1. Weltfriedens?"

30.01.2015
3:00 Min

850 Schülerinnen und Schüler des Maria-Ward-Gymnasiums sind am Freitagvormittag zusammen mit ihren Lehrkräften in einer Friedenswallfahrt durch die Augsburger Innenstadt gezogen. Mit selbst gestalteten Plakaten, die sich auf Bibelzitate oder Redewendungen bezogen, ging es von der Frauentorstraße bis zur Basilika St. Ulrich und Afra. Sie wollten ein öffentliches Zeichen für den Frieden setzen – frei von Politik oder Ideologie. Geplant war die Aktion schon seit Monaten - lange vor "Je suis Charlie"-Solidaritätskundgebungen, Pegida- und Antipegida-Demos. Anlass war der Maria-Ward-Gedenktag – der 30. Januar.