Katholisch1.tv verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Tafel Immenstadt: Treffpunkt in der Not

18.01.2016
5:31 Min

„Essen, wo es hingehört“ - das ist das Motto des Verbandes Deutsche Tafel e.V., dem bundesweit mittlerweile über 900 Tafeln mit mehr als 3.000 Läden und Ausgabestellen angehören. Ihr Ziel ist es, einen Ausgleich zu schaffen. Denn in Deutschland, einem der reichsten Länder der Welt, leben Millionen Menschen in so genannter Einkommens-Armut. Gleichzeitig fallen täglich große Mengen von Lebensmitteln an, die – obwohl qualitativ einwandfrei – im Wirtschaftskreislauf nicht mehr verkauft werden können und sonst oft im Müll landen würden. Die Tafeln sammeln daher diese überschüssigen Lebensmittel im Handel ein und verteilen sie an sozial und wirtschaftlich benachteiligte Menschen. In Immenstadt betreibt die Caritas eine Tafel, die zuletzt mehr und mehr Zulauf zu verzeichnen hatte.