Katholisch1.tv verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Fastenbier: Flüssiges Brot aus dem Kloster

04.03.2015
3:16 Min

Alkohol in der Fastenzeit? Na warum denn eigentlich nicht, zumindest dann, wenn es sich um Fastenbier handelt. Gerade in Klöstern war es früher üblich, dass Mönche während der Fastenzeit völlig auf feste Nahrung verzichtet haben. Da Flüssiges erlaubt war, kam ihnen dann die Idee, das dünne Haferbier, welches damals erhältlich war, auf andere Art und Weise zu brauen, um es nahrhafter zu machen. So entstand die Tradition des Bierbrauens in den Klöstern -  die vor allem in Bayern noch vielerorts aufrechterhalten wird.