Katholisch1.tv verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

22.12.2017

Forum Fairer Handel fordert besseres Einkommen für Kakaobauern

Das Forum Fairer Handel hat ein existenzsicherndes Einkommen für Kakaobauern gefordert. Viele der Bauern müssten mit weniger als 1,25 US-Dollar am Tag auskommen, teilte die Organisation am Mittwoch in Berlin mit. Damit lebten sie unterhalb der international definierten Armutsgrenze. Wer täglich weniger als 1,90 US-Dollar zur Verfügung hat, gilt laut Definition der Weltbank als extrem arm.

Das Forum ist deshalb dem Forum Nachhaltiger Kakao beigetreten. Ziel dieses 2012 gegründeten Bündnisses sei es, die Lebensumstände der Kakaobauern zu verbessern und den Anbau und Verkauf nachhaltig erzeugten Kakaos zu erhöhen. Im Forum seien die Bundesregierung, Süßwarenindustrie, Lebensmittelhandel und zivilgesellschaftliche Organisatoren vertreten.

Durch den Einbruch des Weltmarktpreises für Kakao habe sich die Lage der mehr als 5,5 Millionen Bauern weltweit verschärft, erläuterte die Vorstandsvorsitzende des Forums Fairer Handel, Andrea Fütterer. „Für die wenigen Konzerne, die die Verarbeitung von Kakao und die Produktion von Schokolade unter sich aufgeteilt haben, zahlt sich das Geschäft wiederum aus“, kritisierte sie.

KNA