Wieder entdeckte Schätze: Heilige Gräber

25.03.2016
5:11 Min

Die Grabeskirche in Jerusalem zählt zu den größten Heiligtümern des Christentums. Es ist der Ort, an dem Jesus gestorben und auferstanden ist. Heutzutage pilgern unzählige Menschen dorthin. Früher ging das nicht so einfach. Deshalb war es über Jahrhunderte hinweg Brauch, eine Nachbildung dieses heiligen Grabes in den heimischen Kirchen aufzustellen, um sich so dieses schier unbegreifliche Geschehen vor Augen zu führen. Im 19. Jahrhundert wurden die Heiligen Gräber dann verboten. Sie wurden zerstört oder fristeten ihr Dasein auf Dachböden. Vielerorts sind diese Kunstwerke mittlerweile aber wieder in die Kirchen zurückgekehrt. Wir zeigen Ihnen nun repräsentativ eine kleine Auswahl!