Mindelheimer weihen Stephanus-Orgel ein

27.05.2015
5:35 Min

Heutzutage gehören Gottesdienste und Orgelmusik einfach zusammen, sind nicht ohne einander vorstellbar. Außennahmen sind nur einige wenige Feiertage - zum Beispiel der Karfreitag. Das war nicht immer so. Denn lange Zeit feierten Christen ihre Messen nur mit Gesang. Eine der ersten Orgeln im achten Jahrhundert hat Karl der Große vom byzantinischen Kaiser geschenkt bekommen. Im Barock, Mitte des 17. Jahrhunderts, entstanden dann große Orgelwerke im reformatorischen Umfeld, später auch im katholischen. Aber keine Orgel hält ewig. In der Pfarrkirche St. Stephan in Mindelheim war die Orgel nicht mehr zu retten. Eine Neue musste her – und die hat Abtpräses Jeremias Schröder jetzt eingeweiht.