Radio Vatikan I SonntagsZeitung I katholisch.de
Startseite Programm Empfang Werbung Kontakt Impressum
21.06.2012
"BESATZUNG SCHMECKT BITTER"



« zurück
katholisch1.tv - Das Magazin

Aktuelles Magazin (KW 20/2016): Diözesanwallfahrt nach Rom, Pfingsten in Maria Vesperbild, Portrait Maria Vesperbild, Umzug Diözesanarchiv
vom 23.05.2016

Das Magazin – Archiv
Die Dekanate im Porträt
19.01.2016
WO KIRCHE ZU HAUSE IST - UNTERWEGS IM DEKANAT PFAFFENHOFEN (2)

Im ersten Teil des Portraits haben wir Ihnen schon einige wichtige Orte und Menschen des Dekanates Pfaffenhofen vorgestellt. Aber das war noch lange nicht alles! Das östlichste Dekanat unseres Bistums hat noch einiges mehr zu bieten. Denn der katholische Glaube ist hier im altbayerischen Raum tief verwurzelt - die Gläubigen sind traditionsverbunden, gleichzeitig aber auch offen für neues. Rund 40 Tausend Katholiken leben im Dekanat Pfaffenhofen. Hier ist Teil zwei unseres Dekanatsportraits:

 

   Video »
Dekanats-Porträts – Archiv
Special
21.05.2016
PILGERREISE IN DIE "EWIGE STADT"

Für rund 600 Gläubige aus dem Bistum Augsburg war die vergangene Woche ein außergewöhnliches Erlebnis. Bei der fünftägigen Wallfahrt nach Rom durften sie nicht nur Papst Franziskus bei der Generalaudienz hautnah erleben, sie lernten die „ewige Stadt“ auch auf ganz intensive Weise kennen. Wir haben die Pilger in den vergangenen Tagen begleitet und die Stimmung vor Ort eingefangen. Sehen Sie hier das Video!

   Video »

21.05.2016
ROMWALLFAHRT DER DIÖZESE AUGSBURG - "IN DAS ZENTRUM DES GLAUBENS"

Die Pilgerfahrt nach Rom war nicht nur begleitet von toller Stimmung und beeindruckenden Bildern, die alle Gläubigen mit nach Hause nehmen. Es war auch eine spirituelle Reise, eine echte Wallfahrt im Heiligen Jahr der Barmherzigkeit. Das war zum Beispiel bei den Heiligen Messen im Petersdom oder in der Basilika Sankt Paul vor den Mauern spürbar, die Bischof Konrad Zdarsa zusammen mit den Pilgern aus unserem Bistum feierte.

   Video »

24.05.2016
UNVERGESSLICHE MOMENTE DER ROMWALLFAHRT - EINE COLLAGE

Die roten Tücher der 450 Romwallfahrer aus der Diözese waren ein gutes Hilfsmittel, um sich im Trubel der Großstadt nicht zu verlieren. Vor allem aber waren sie ein Erkennungszeichen untereinander und ein Ausdruck der Zusammengehörigkeit. Die große weltkirchliche Gemeinschaft mit allen Gläubigen wurde für die Pilger bei der Audienz des Papstes spürbar. Ebenso beeindruckend war der Pilgerweg zur Heiligen Pforte und die anschließende Messe mit dem Augsburger Bischof in der Apsis des Petersdoms - dort, wo sonst nur der Papst und die Kardinäle sind. Unvergessliche Momente und nachhaltige Eindrücke im Heiligen Jahr der Barmherzigkeit, die wir Ihnen hier in einer stimmungsvollen Collage zeigen!

   Video »

18.05.2016
GENERALAUDIENZ: PAPST GRÜßT PILGER AUS DEM BISTUM AUGSBURG

Am zweiten Tag der Romwallfahrt hat die über 500 Gläubigen aus dem Bistum Augsburg bereits ein Höhepunkt ihrer Reise erwartet. Bei strahlendem Sonnenschein trafen sie während der Generalaudienz auf dem Petersplatz auf Papst Franziskus. In seiner Ansprache wies der Heilige Vater darauf hin, dass - egal ob arm oder reicht - "vor Gott und im Tod alle Menschen gleich sind". Am Ende der Audienz grüßte Papst Franziskus explizit alle Gläubigen aus dem Bistum Augsburg. Sehen Sie hier einige Ausschnitte der Audienz in Rom.

   Video »

18.05.2016
ROMWALLFAHRT: MEHR ALS 500 PILGER STARTEN GEN SÜDEN

Das von Papst Franziskus ausgerufene Heilige Jahr der Barmherzigkeit hautnah in Rom miterleben – das möchten mehr als 500 Gläubige aus dem Bistum Augsburg. Sie haben sich für die 5-tägige Pilgerfahrt in die Heilige Stadt angemeldet. Auf dem Programm stehen unter anderem ein Festgottesdienst mit Bischof Konrad Zdarsa im Petersdom sowie ein Besuch der Heiligen Pforten Roms. Höhepunkt ist die Generalaudienz mit Papst Franziskus. Startschuss war an diesem Dienstag.

   Video »

24.05.2016
MARIA VESPERBILD - EINE KIRCHE, EINE WALLFAHRT

Der Wallfahrtsort Maria Vesperbild ist in ganz Schwaben eine Institution. Jahr für Jahr kommen tausende Pilger zu den großen Wallfahrtsgottesdiensten oder Fahrzeugsegnungen. Erfahren Sie hier mehr über die Geschichte, das "Vesperbild" im Zentrum der Wallfahrtskirche und die Bedeutung der Fatimagrotte.

   Video »

18.05.2016
BUCHDORFER ZWEIGESANG - DIE GESCHICHTE IHRES ERFOLGS

Sie lassen keine Plakate drucken, machen keine Werbeanzeigen und ähnliches – und dennoch sind sie das ganze Jahr über ausgebucht, allein durch Mundpropaganda. Maria Eisenwinter und Erna Dirschinger sind Mutter und Tochter und besser bekannt als Buchdorfer Zweigesang. Seit 35 Jahren begeistern sie die Menschen mit Kirchenmusik und alten Volksliedern. Wir haben die beiden zu Hause in Buchdorf bei Donauwörth besucht und sie bei Auftritten erlebt.

   Video »

12.05.2016
DIAKONENWEIHE IN ST. ULRICH UND AFRA

Bischof Konrad Zdarsa hat in der vergangenen Woche sechs Männer zu Diakonen geweiht. Die Kandidaten versprechen bei dieser Weihe, ihr ganzes Leben in den Dienst Gottes und der Kirche zu stellen. Zu den Aufgaben des Diakons zählt unter anderem, feierlich die Taufe zu spenden, dem Bischof und den Priestern bei der Feier der Eucharistie zu helfen und bei der Eheschließung zu assistieren. Wir waren bei der Weihe in St. Ulrich und Afra dabei. Ein Portrait von dreien der Diakone finden Sie gleich unterhalb von diesem Video.

   Video »

12.05.2016
AUF DEM WEG ZU GOTT - DIAKONE IM PORTRAIT

Junge Männer, die sich entschlossen haben, ihr Leben ganz in den Dienst der Kirche zu stellen: Mathias Breimair, Johannes Huber, Jean Kapena, Simon Sarapak, Bruder Josef Biberacher und Helmut Wißmiller haben sich jahrelang gewissenhaft auf ihre Weihe zum Diakon vorbereitet, unter anderem mit dem Studium der Theologie, mit Exerzitien und mit Praktika in verschiedenen Pfarreien. Wir haben drei der Diakone im Vorfeld ihrer Weihe besucht und sie haben uns einen Einblick gewährt in ihr Leben, ihre Gefühle und ihren ganz persönlichen Weg zu Gott:

   Video »

06.05.2016
MINDELHEIMER STEPHANUS- KONZERTE

Pünktlich  zum Pfingstfest im vergangenen Jahr wurde in der Stephanuskirche in Mindelheim eine neue Orgel eingeweiht. Das „alte“ Instrument war in die Jahre gekommen und nicht mehr zu renovieren. Durch eine große Spendenbereitschaft konnte die neue Orgel dann gefertigt werden. Sie ist nun die zweitgrößte im gesamten Unterallgäu. Damit die neue Orgel einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden kann, wurden dort nun Konzertzyklen ins Leben gerufen - die „Mindelheimer Stephanuskonzerte“. Gäste aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland werden in diesem Rahmen zu Besuch in Mindelheim sein. Wir waren beim Auftakt der Konzertreihe für Sie mit dabei!

   Video »

22.04.2016
EXKLUSIV- INTERVIEW: BISCHOF ZDARSA ZU "AMORIS LAETITIA" VON PAPST FRANZISKUS

"Den Menschen mit Liebe entgegen zu kommen", dieser Aufruf ist für Bischof Konrad Zdarsa eine der zentralen Schlussfolgerungen, die die Gläubigen aus dem Lehrschreiben "Amoris Laetitia" von Papst Franziskus ziehen sollten. Im Exklusivinterview mit "katholisch1.tv" betonte der Augsburger Diözesanbischof im Hinblick auf Franziskus´ Aussage, dass es "keine Patentrezepte" gebe, zudem, dass die Situation der Menschen niemals gleich sei - man müsse sich als Seelsorger die Zeit nehmen, jeden für sich anzuschauen und jeden anzuhören. Konkret schlug der Bischof vor, für besondere Fälle der Seelsorge die "Missionare der Barmherzigkeit" damit zu beauftragen, diese Menschen seelsorgerisch zu begleiten. Die Missionare der Barmherzigkeit sind mehr als 1.000 Priester, die Papst Franziskus kürzlich mit besonderen Vollmachten zur Vergebung von Sünden ausgestattet hatte.

   Video »

18.04.2016
AUSBLICK: ULRICHSWOCHE 2016

Vom 3. bis zum 10 Juli 2016 feiert das Bistum Augsburg wieder die traditionelle Ulrichswoche. Sie steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Barmherzigkeit: „Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden“ ist das Motto. Die Planungen laufen schon seit langem, auch in diesem Jahr gibt es wieder einige Höhepunkte für die Gläubigen. Wir blicken schon einmal auf die Ulrichswoche 2016 voraus. 

   Video »

18.04.2016
WITTISLINGEN - HEIMAT DES HL. ULRICH

Bischof Ulrich war schon zu Lebzeiten eine Legende und bereits kurz nach seinem Tod im Jahr 973 begannen die Menschen ihn wie einen Heiligen zu verehren. Im Jahr 990 verfasste Gerhard von Augsburg eine Biografie über ihn. Darin wird der Ort Witegislinga als Geburtsort Ulrichs erwähnt. Das heutige Wittislingen ist eine Marktgemeinde im Nordwesten von Dillingen. Eine Spurensuche.

   Video »

15.04.2016
"ICH FÜHLE MICH WIE NEUGEBOREN" - BEKENNTNISSE ZUR BEICHTE

Im Sakrament der Buße erfahren wir Gottes Zuwendung und Vergebung. Jesus selbst hat seine Jünger – und damit alle Priester – bevollmächtigt, in seinem Namen Sünden zu vergeben. Vor allem im "Jahr der Barmherzigkeit" hat die Beichte einen ganz besonderen Stellenwert. Doch warum gehen Menschen zur Beichte und was bringt es jedem einzelnen? Wir haben dazu in den letzten Monaten verschiedene Stimmen und Bilder eingefangen.

   Video »

Special – Archiv