Radio Vatikan I SonntagsZeitung I katholisch.de
Startseite Programm Empfang Werbung Kontakt Impressum
27.07.2015
"DER WEG IST DAS ZIEL" - JAKOBERKIRCHWEIH STARTETE MIT JAKOBUSLAUF

Es ist zwar nicht das größte, aber mit Sicherheit das älteste kirchliche Volksfest Augsburgs. Die Jakoberkirchweih in der Jakobervorstadt, die letzte Woche stattfand, geht auf die Pilgerströme durch Augsburg Richtung Santiago de Compostela zurück; sie findet immer in den Tagen um den Namenstag des Heiligen Jakobus am 25. Juli statt. Den Auftakt markiert stets der Jakobuslauf, der vom katholischen und ökumenisch offenen DJK-Sportverband im Bistum organisiert wird....zum erstem Mal mit Start und Ziel am Jakobusplatz. Und in diesem Jahr kümmerte sich der Augsburger Weihbischof Florian Wörner höchstpersönlich um einen reibungslosen Auftakt.

   Video »

27.07.2015
PAPST MELDET SICH ONLINE ZUM WELTJUGENDTAG IN KRAKAU AN

Papst Franziskus will im Sommer 2016 zum katholischen Weltjugendtag ins polnische Krakau reisen. Vor mehreren zehntausend Menschen auf dem Petersplatz meldete er sich am Sonntag online via Tabletcomputer als erster Teilnehmer an. In Gegenwart von zwei Jugendlichen, die neben ihm am Fenster des Apostolischen Palastes standen, schickte Franziskus das elektronische Formular ab.

mehr »   

27.07.2015
VATIKAN-STERNWARTE ÄUßERT SICH ZU LEBEN AUF NEUEM PLANETEN

Nach Einschätzung des vatikanischen Chefastronomen kann es noch Jahre dauern, bis zuverlässige Aussagen über mögliches Leben auf dem neu entdeckten Planeten Kepler 452b möglich sind. Die Wissenschaftler müssten erst prüfen, ob der Planet denselben Aufbau und dieselbe Dichte wie die Erde aufweise, sagte Jose Gabriel Funes am Samstag dem Sender "Radio Vatikan".

mehr »   

27.07.2015
BISCHÖFE RUFEN ZU "ANSTAND UND MÄßIGUNG" IM FALL LAMBERT AUF

Die Französische Bischofskonferenz hat zu "Anstand und Mäßigung" in den Reaktionen zum Fall des französischen Koma-Patienten Vincent Lambert aufgerufen. Die Entscheidung der behandelnden Ärztin Daniela Simon zeige "die extreme Komplexität der Situation und ihren unendlich schmerzhaften Charakter", erklärten die Bischöfe vor Medienvertretern in Paris laut der französischen katholischen Tageszeitung "La Croix" (Onlineausgabe Freitag).

mehr »   

27.07.2015
NUNTIUS: SIEBEN PRIESTER UND BISCHÖFE IN SYRIEN VERMISST

In Syrien werden insgesamt sieben christliche Priester und Bischöfe weiterhin vermisst. Über den Verbleib der mutmaßlich von islamistischen Rebellen verschleppten Geistlichen gebe es nach wie vor keine Informationen, sagte der Apostolische Nuntius in Syrien, Erzbischof Mario Zenari, am Sonntag dem Sender "Radio Vatikan".

mehr »   

24.07.2015
VATIKAN STÖßT UMWELTDIALOG ZWISCHEN BÜRGERMEISTERN AN

Der Vatikan hat einen langfristigen Dialog der Stadtchefs von mehr als 70 Metropolen über ökologische und soziale Probleme auf den Weg gebracht. Nach einer Konferenz im Vatikan hätten die teilnehmenden Stadtoberhäupter beschlossen, eine "Allianz für nachhaltige Entwicklungsziele" ins Leben zu rufen, berichtete die vatikanische Tageszeitung "Osservatore Romano" in ihrer Freitagsausgabe.

mehr »   

24.07.2015
BISTUM LIMBURG WILL SCHADENERSATZ VON TEBARTZ-VAN ELST

Das Bistum Limburg verlangt Schadenersatz in Millionenhöhe von seinem ehemaligen Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst (Foto). Einen entsprechenden Bericht der "Bild"-Zeitung bestätigte Bistumssprecher Stephan Schnelle am Donnerstag auf Anfrage der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA). Der vom Papst eingesetzte Administrator Manfred Grothe habe im Vatikan seit April mehrfach kirchenrechtliche Fragen nach einer materiellen Wiedergutmachung vorgebracht. Jetzt müsse der Papst entscheiden.

mehr »   

24.07.2015
PHILIPPINISCHE KIRCHE KÄMPFT GEGEN BERGBAUPROJEKT

Der philippinische Erzbischof Ramon Arguelles will gemeinsam mit Umweltaktivisten gegen ein Bergbauprojekt und ein Kraftwerk nahe der Isla-Verde-Meerenge kämpfen. Der bisherige Einsatz für das artenreiche Meeresgebiet sei "ignoriert" worden, begründete er am Donnerstag in Manila seinen Entschluss, wie dernasiatische katholische Pressedienst Ucanews meldete.

mehr »   

24.07.2015
PATER-PIO-RELIQUIE KOMMT IM HEILIGEN JAHR NACH ROM

Die sterblichen Überreste des italienischen Volksheiligen Pater Pio (1887-1968) werden zum Aschermittwoch 2016 aus dem süditalienischen San Giovanni Rotondo in den Petersdom nach Rom gebracht. Dort soll der gläserne Sarg des Kapuzinerpaters auf ausdrücklichen Wunsch von Papst Franziskus vom 8. bis zum 14. Februar ausgestellt werden, wie der Kapuzinerorden in San Giovanni Rotondo auf seiner Internetseite mitteilte.

mehr »   

23.07.2015
200 JUGENDLICHE BEIM FIRMAKTIONSTAG IN BLIENSBACH

Im Altdekanat Höchstädt gab es für die Firmlinge neben dem Religionsunterricht und der Firmvorbereitung in den Pfarreien immer einen großen gemeinsamen Firmaktionstag. Seit Ende 2012 gehört die Region rund um Höchstädt und Wertingen zum Dekanat Dillingen. Das Firmkonzept wurde aber beibehalten – aus gutem Grund. Die Jugendlichen sollen Gemeinschaft erleben, andere kennenlernen und dabei etwas über den Glauben – und speziell über die Firmung – erfahren. Wir waren beim diesjährigen Firmaktionstag in Bliensbach bei Wertingen mit dabei.

   Video »

23.07.2015
ASYLSUCHENDE AUS BALKANSTAATEN BLEIBEN STREITTHEMA

Der Umgang mit Asylsuchenden aus den Westbalkanländern bleibt in Deutschland ein strittiges Thema. Der Hildesheimer katholische Bischof Norbert Trelle (Foto) warnte am Mittwoch vor einer "rhetorischen Dramatisierung", da diese leicht zu einer Verschärfung der gesellschaftlichen Lage beitragen könne. Zugleich erinnerte der Vorsitzende der Migrationskommission der Deutschen Bischofskonferenz im Interview der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) daran, dass Asyl "ein individuelles Menschenrecht" sei, auch wenn die Situation auf dem Balkan nicht vergleichbar mit der Lage in Syrien oder im Irak sei. "Die immer weitergehende Ausweitung der Liste 'sicherer Herkunftsländer' ist deshalb nicht unproblematisch", sagte Trelle.

mehr »   

23.07.2015
TODESURTEIL FÜR CHRISTIN ASIA BIBI IN PAKISTAN AUSGESETZT

Der Oberste Gerichtshof Pakistans hat am Mittwoch das Todesurteil gegen die Christin Asia Bibi ausgesetzt. Ihr Fall werde neu angehört, entschied ein Gremium von drei Richtern in Islamabad laut pakistanischen Medien. Wegen angeblicher beleidigender Äußerungen über den Propheten Mohammed war Bibi 2010 zum Tod verurteilt worden; sie selbst bestreitet die von Arbeitskolleginnen vorgebrachten Vorwürfe. Die Todesstrafe wurde im Oktober 2014 vom Berufungsgericht in Lahore bestätigt.

mehr »   

23.07.2015
ERZBISCHOF KOCH FORDERT OFFENE DISKUSSION BEI FAMILIENSYNODE

Der künftige Berliner Erzbischof Heiner Koch hat seine Amtsbrüder zu einer unvoreingenommenen Diskussion über eine Zulassung wiederverheirateter Geschiedener zur Kommunion aufgerufen. "Ich habe die Frage gestellt, ob es Ausnahmen geben kann zu einer von mir grundsätzlich bejahten Regelung des Glaubens", sagte Koch der Leipziger Internet-Zeitung (Mittwoch). "Mit dieser Frage fahre ich hin zur Synode, nicht mit einer Antwort. Und ich erwarte, dass auch andere Teilnehmer nicht mit fertigen Antworten in die Synode gehen."

mehr »   

23.07.2015
BISCHOF FÜRST FÜR WELTWEITE VERNETZUNG KATHOLISCHER MEDIENARBEIT

Der katholische Bischof Gebhard Fürst hat sich für eine weltweite Vernetzung der katholischen Medienarbeit ausgesprochen. "Die Medien ermöglichen, dass sich die Menschen über regionale Grenzen hinweg verständigen können, dass die Menschheitsfamilie als Einheit näher zusammenrückt", sagte der Vorsitzende der Publizistischen Kommission der Deutschen Bischofskonferenz am Mittwoch in Bonn. Er hatte zuvor seine Dialogreise zur Medienarbeit der katholischen Kirche in Brasilien beendet.

mehr »   

23.07.2015
KATHOLISCHE KIRCHE BEDAUERT URTEIL ZUM BETREUUNGSGELD

Die katholische Kirche in Deutschland bedauert "das Ergebnis der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts" zum Betreuungsgeld. So heißt es in einer am Dienstag in Bonn veröffentlichten Erklärung der Deutschen Bischofskonferenz.

mehr »   

23.07.2015
FLÜCHTLINGSUNTERBRINGUNG BESCHÄFTIGT POLITIK UND KIRCHE WEITER

Die Anschläge auf Flüchtlingsunterkünfte und die Unterbringung von Asylbewerbern beschäftigen Politik und Kirche auch am Dienstag weiter. Die Übergriffe sind nach Einschätzung des Magdeburger katholischen Bischofs Gerhard Feige (Foto) nicht allein ein Phänomen der neuen Bundesländer. Zwar gebe es in der Bevölkerung "manche Ressentiments", sagte er in Magdeburg der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA). "Ich würde dies aber nicht als ein allein ostdeutsches Problem ansehen und halte auch nichts von einem Empörungsjournalismus, der sich auf Ostdeutschland einschießt."

mehr »   

23.07.2015
VIELE JUNGE MENSCHEN SUCHEN HILFE BEI DER TELEFONSEELSORGE

Die Telefonseelsorge der evangelischen und katholischen Kirche in Deutschland ist laut einer wissenschaftlichen Studie die meistgewählte Nummer im Bereich der Telefonberatung. Auffällig viele junge Menschen suchen dort Hilfe, wie die am Dienstag in Münster veröffentlichte Untersuchung der Katholischen Hochschule NRW feststellte. Am häufigsten sprechen Anrufer demnach über psychische Erkrankungen und Suizidgedanken.

mehr »   

23.07.2015
"DEM FRIEDEN BEINE MACHEN" - FRIEDENSLAUF AM AUGSBURGER DOM

Das Wort „Frieden“ ist für viele Menschen in vielen Ländern der Welt derzeit ein Fremdwort. Und das Frieden ein zerbrechliches Gut ist, zeigen uns die Nachrichten fast täglich. Umso wichtiger ist es, schon ganz jungen Menschen den Wert des Friedens nahezubringen. Eine Aktion, die alle Kulturen und Religionen für ein friedliches miteinander zusammenbringt, ist der interreligiöse Friedenslauf in Augsburg:

   Video »

21.07.2015
EU-STAATEN ERREICHEN VERTEILUNG VON 60.000 FLÜCHTLINGEN NICHT

Die EU-Innenminister haben sich erneut nicht auf eine Verteilung von 60.000 Flüchtlingen auf die 28 Mitgliedstaaten einigen können. "Ich bin enttäuscht, dass das heute nicht geschafft wurde", sagte EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos am Montagabend in Brüssel nach den Beratungen der EU-Innenminister. Dabei sei es eine moralische und rechtliche Verpflichtung, dass sich die Mitgliedstaaten in der Not beiständen.

mehr »   

21.07.2015
KURIENBISCHOF HOFFT IN KRAKAU AUF IMPULSE FÜR WELTJUGENDTAGSIDEE

Der deutsche Kurienbischof Josef Clemens erhofft sich vom Weltjugendtag 2016 in Krakau eine "Auffrischung" der Idee hinter den Jugendtreffen. "Immerhin handelt es sich inzwischen um das größte pastorale Projekt, das auf weltkirchlicher Ebene existiert", sagte er am Montag dem Internetportal katholisch.de in Bonn. Clemens ist im Päpstlichen Laienrat im Vatikan federführend für die Organisation der Veranstaltung im kommenden Sommer zuständig.

mehr »   

21.07.2015
BISCHÖFE VERÖFFENTLICHEN VORTRÄGE ZU THEMEN DER FAMILIENSYNODE

Die Deutsche Bischofskonferenz hat die Vorträge eines internationalen Studientags zur Familiensynode veröffentlicht. Sie sind zusammen mit einer kurzen Zusammenfassung der Diskussionen bei der Veranstaltung ab sofort auf Deutsch, Italienisch und Französisch auf der Website der Bischofskonferenz abrufbar.

mehr »   

21.07.2015
KUBA LÄSST DUTZENDE „FRAUEN IN WEIß“ FESTNEHMEN

In Kuba sind wenige Wochen vor einem Besuch von Papst Franziskus erneut mehr als 70 Regimekritiker festgenommen worden. Wie die regierungskritische Internetseite "14ymedio" berichtete, nahm die Polizei im Anschluss an einen Gottesdienst am Sonntag (Ortszeit) rund 40 Angehörige der Bürgerrechtsorganisation "Frauen in Weiß" sowie weitere 30 Aktivisten in Gewahrsam. Die Frauen hatten demnach ihren traditionellen Schweigemarsch abgehalten und danach die Darbietung eines Protestliedes gehört.

mehr »   

20.07.2015
GROßER GEBETSTAG IN MARIENFRIED

Die Gemeinschaft erleben und gemeinsam beten - diese beiden Dinge werden beim Großen Gebetstag in Marienfried in Pfaffenhofen an der Roth traditionell groß geschrieben. Und ebenso traditionell kommen auch zahlreiche Gläubige aus ganz Deutschland und den angrenzenden europäischen Nachbarländern zu Besuch. Als Festprediger bestärkte der Augsburger Bischof Konrad Zdarsa die Menschen in ihrem Glauben. Wir waren für Sie am vergangenen Sonntag mit dabei!

   Video »

20.07.2015
EU-MINISTER WOLLEN VERTEILUNG VON 60.000 FLÜCHTLINGEN REGELN

Die Innenminister der EU-Staaten wollen an diesem Montag in Brüssel erneut über die Umverteilung von 60.000 Flüchtlingen in der EU beraten. Bei dem letzten Treffen Anfang Juli hatte es keine Einigung gegeben. Die Staaten können freiwillig zusagen, wie viele Migranten sie nehmen wollen. Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) hatte angekündigt, Deutschland werde 9.000 Flüchtlinge aufnehmen. Der Vorschlag der EU-Kommission, eine verpflichtende Quote einzuführen, war im Ministerrat gescheitert.

mehr »   

20.07.2015
STARKER ANSTIEG BEI KIRCHENAUSTRITTEN

Im vergangenen Jahr sind so viele Menschen wie noch nie aus der katholischen Kirche in Deutschland ausgetreten. Auch die bisher vorliegenden Zahlen aus der Evangelischen Kirche deuten einen ähnlichen Trend an. Bei den Katholiken stieg die Zahl der Austritte um mehr als 20 Prozent auf 217.716 (2013: 178.805). Der bisherige Höchststand lag bei rund 192.000 im Jahr 1992. Laut der am Freitag in Bonn veröffentlichten Statistik der Deutschen Bischofskonferenz hat damit fast jeder hundertste Katholik (0,91 Prozent) 2014 seiner Kirche den Rücken gekehrt.

mehr »   

20.07.2015
VATIKAN-KONFERENZ FÜR OPFER VON ROHSTOFFAUSBEUTUNG

Der Vatikan befasst sich mit Menschenrechtsverletzungen und Umweltverschmutzung infolge der Rohstoffausbeutung durch internationale Konzerne in armen Ländern. Seit Freitag beraten rund 30 Betroffene aus Afrika, Asien und Lateinamerika in Rom auf Einladung des Päpstlichen Rates für Gerechtigkeit und Frieden mit Vertretern kirchlicher Hilfswerke. Im Mittelpunkt stehen der Bergbau und dessen teils verheerende Folgen für die örtliche Bevölkerung etwa durch eine Schwermetallbelastung des Wassers oder Luftverschmutzung.

mehr »   

20.07.2015
MARX: "GEGEN HASS UND GEWALT KLAR STELLUNG BEZIEHEN"

Nach den jüngsten Anschlägen auf Flüchtlingsunterkünfte ruft die katholische Kirche in Deutschland dazu auf, gegen Hass und Gewalt klar Stellung zu beziehen. "Wer angesichts der jüngsten Vorkommnisse schweigt und wegsieht, der verrät unsere Werteordnung", erklärte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, am Freitag in Bonn. "Nicht der Hauch eines Zweifels ist erlaubt: Wo Flüchtlinge bedroht sind, steht die Kirche an ihrer Seite!"

mehr »   

17.07.2015
KIRCHENSTATISTIK 2014: DIÖZESE AUGSBURG LEGT AKTUELLE ZAHLEN VOR

Gut 30.000 Menschen passen in das Bundesligastadion des FC Augsburg. Sechsmal so viel gehen an jedem Sonntag im Bistum Augsburg in die Kirche. Die Zahl von über 184.000 regelmäßigen Gottesdienstbesuchern ist nur eine der Zahlen, die an diesem Freitag die Diözese in ihrer Jahres-Statistik veröffentlicht hat. Ulrich Bobinger hat mit Generalvikar Harald Heinrich über die Kirchenstatistik 2014 in der Diözese Augsburg gesprochen. 

   Video »

17.07.2015
ST.-VINZENZ-HOSPIZ: NEUBAU IN OBERHAUSEN

Es war ein langer Weg – aber es scheint, als habe er sich gelohnt: Über die Neubaupläne des St.-Vinzenz-Hospizes haben wir schon ausführlich berichtet. Es sollte zunächst in Kriegshaber errichtet werden, allerdings haben die Verantwortlichen nicht mit dem Widerstand der Pfarrgemeinde gerechnet. Denn schließlich hätte ihr Pfarrheim dem Neubau weichen müssen. In beiderseitigem Einvernehmen wurden die Pläne schließlich aufgegeben. Jetzt ist ein neuer Standort gefunden. Wo gebaut werden soll und warum das St.-Vinzenz-Hospiz überhaupt ein neues Gebäude benötigt, sehen Sie hier:

   Video »

17.07.2015
BISCHOF ZDARSA EMPÖRT ÜBER BRAND IN GEPLANTER ASYLUNTERKUNFT

Mit großer Empörung und Sorge hat der Augsburger Bischof Konrad Zdarsa auf das Feuer in einer geplanten Asylunterkunft in Reichertshofen bei Ingolstadt reagiert. Noch stehe die Ursache für den Brand nicht fest, erklärte er am Donnerstag in Augsburg. "Aber sollte es sich um einen fremdenfeindlichen Hintergrund handeln, wäre dies ein verabscheuungswürdiges Verbrechen."

mehr »   

17.07.2015
KARDINAL MARX RUFT ZUR UNTERSTÜTZUNG GRIECHENLANDS AUF

Der Vorsitzende der EU-Bischofskommission COMECE, der Münchner Kardinal Reinhard Marx, hat die Akteure in der Griechenlandkrise zu einem Blick nach vorne aufgerufen. Die bevorstehenden Arbeiten seien immens "und können auch von Griechenland nur mit der Unterstützung der europäischen Partner geleistet werden", sagte Marx am Donnerstag in einer in Brüssel und München veröffentlichten Erklärung. Wichtig sei es nun, das verlorene Vertrauen wiederherzustellen.

mehr »   

17.07.2015
KARDINAL MÜLLER GEGEN "SCHEIDUNG AUF KATHOLISCH"

Kardinal Gerhard Ludwig Müller, Präfekt der vatikanischen Glaubenskongregation, erhofft von der Bischofssynode im Oktober vor allem eine Vertiefung der katholischen Ehelehre. In einem am Donnerstag vorab veröffentlichten Interview der Wiener Kirchenzeitung "Der Sonntag" warnte er davor, Ehenichtigkeitsverfahren als eine Art "Scheidung auf Katholisch" misszuverstehen. Müller sprach sich zudem dafür aus, den Zugang zu den Sakramenten der Buße und Eucharistie nicht nur im Zusammenhang mit gescheiterten Ehen zu diskutieren, sondern die Vorbereitung auf den Sakramentenempfang grundsätzlich zum Thema zu machen.

mehr »   

16.07.2015
PRO ASYL GEGEN PLÄNE ZUR VERTEILUNG MINDERJÄHRIGER FLÜCHTLINGE

Die Flüchtlingsorganisation Pro Asyl lehnt den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur gleichmäßigen Verteilung minderjähriger Flüchtlinge ab. Dies werde mehr Probleme bringen als lösen, sagte der stellvertretende Geschäftsführer Bernd Mesovic der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Donnerstag). "In vielen Gegenden ist die Jugendhilfestruktur, die man bräuchte, nicht vorhanden und nicht in kurzer Zeit zu schaffen."

mehr »   

16.07.2015
GRÜNE FORDERN MEHR RECHTE FÜR ILLEGALE ZUWANDERER

Die Grünen-Fraktion im Bundestag will Ausländern ohne Aufenthaltstitel leichteren Zugang zu staatlichen Stellen und zur Gesundheitsversorgung verschaffen - ohne dass die Betroffenen die Abschiebung fürchten müssen. Hierzu haben die Grünen einen Gesetzentwurf verfasst, über den die "Welt" (Donnerstag) berichtet.

mehr »   

16.07.2015
BIS ZU 60.000 KINDER HABEN DROGENABHÄNGIGE ELTERN

Bundesweit haben Schätzungen zufolge 40.000 bis 60.000 Kinder drogenabhängige Eltern. Weitere rund 2,65 Millionen Mädchen und Jungen unter 18 Jahren leben mit alkoholkranken Eltern zusammen, wie der Vorsitzende des Berliner Vereins "Nacoa Deutschland - Interessenvertretung für Kinder aus Suchtfamilien", Henning Mielke, am Donnerstag der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) sagte. Etwa ein Drittel der betroffenen Kinder entwickele selber eine Sucht, ebenso viele seien anfällig für psychische Erkrankungen. Heranwachsende könnten auch zu "Drogenwaisen" werden, wenn Eltern ihrer Sucht zum Opfer fielen.

mehr »   

16.07.2015
HOCHSCHULPFARRER: SÖDER GEFÄHRDET DEN SOZIALEN FRIEDEN

Der katholische Würzburger Hochschulpfarrer Burkhard Hose hat den bayerischen Finanzminister Markus Söder (CSU) aufgefordert, seine Äußerungen über Flüchtlinge zu korrigieren. Statt Stimmung gegen Geflüchtete zu machen und Sozialneid zu schüren, sollte der Minister sich für eine Neugestaltung des Einwanderungsrechts einsetzen, heißt es in einem offenen Brief des Pfarrers an Söder vom Mittwoch. Schließlich sei "unbestritten, dass Menschen auf dem Weg über das Asylrecht nach Deutschland kommen, die eher als Einwanderer anzusehen sind."

mehr »   

15.07.2015
RUNDE UM RUNDE FÜR EINEN GUTEN ZWECK

„Yenge-Zola“ – das ist afrikanisch und heißt so viel wie „Friede, Freude, Liebe“. Der Yenge-Zola-Verein in Bobingen bei Augsburg möchte, dass auch benachteiligte Kinder im afrikanischen Kongo ein friedliches und frohes Leben haben; deshalb sammeln sie immer wieder Spenden für ihre Projekte dort. Mit der Dr. Jaufmann Mittelschule in Bobingen haben sie einen zuverlässigen Unterstützer gefunden. Bereits zum vierten Mal haben die Schüler nun Geld für einen guten Zweck „erlaufen“. Wir zeigen Ihnen, was es genau damit auf sich hat.

   Video »

15.07.2015
VOLKSINITIATIVE FÜR GOTTESBEZUG ÜBERGIBT 42.000 UNTERSCHRIFTEN

Die Volksinitiative für die Aufnahme eines Gottesbezugs in die schleswig-holsteinische Verfassung hat die nächste Hürde genommen. Am Dienstag überreichten Mitglieder der Initiative 42.021 Unterschriften an Landtagspräsident Klaus Schlie in Kiel. Damit wurde das erforderliche Quorum von 20.0000 weit übertroffen. Das Parlament muss sich nun erneut mit dem Thema beschäftigen.

mehr »   

15.07.2015
BAYERN HILFT MISSBRAUCHSOPFERN VON STAATSBEDIENSTETEN

Der Freistaat Bayern errichtet mit dem Bund ein Ergänzendes Hilfesystem für Opfer sexuellen Kindesmissbrauchs in staatlichen Institutionen. Das hat das Kabinett am Dienstag in München auf Vorschlag von Sozialministerin Emilia Müller (CSU) beschlossen. Dadurch sollen Betroffene eine angemessene Hilfe und Entschädigung erhalten können. Erfasst werden Fälle in der Zeit vom 23. Mai 1949 bis 30. Juni 2013.

mehr »   

15.07.2015
ROTES KREUZ: MEHR SUCHANFRAGEN NACH MINDERJÄHRIGEN FLÜCHTLINGEN

Beim Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) steigt die Zahl der Suchanfragen, die unbegleitete minderjährige Flüchtlinge betreffen. Seit Beginn dieses Jahres seien bereits 696 Anfragen von Familien eingegangen, die ihre Kinder suchen oder von Kindern und Jugendlichen, die auf der Flucht von ihren Angehörigen getrennt wurden, teilte das DRK am Dienstag in Berlin mit. Das seien fast doppelt so viele wie im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres.

mehr »   

15.07.2015
KAPITAL DER MISSIO-STIFTUNG "ECCLESIA MUNDI" GESTIEGEN

Die Stiftung "ecclesia mundi" des internationalen katholischen Hilfswerks missio München wächst weiter. Bis Ende 2014 stieg der Kapitalstock auf mehr als 8,3 Millionen Euro, wie das Hilfswerk am Dienstag in München mitteilte. Mit den Erträgen könne missio verlässliche Hilfe für Partner in Afrika, Asien und Ozeanien gewährleisten, sagte Carola Meier von der Stiftung. Das geschehe unabhängig von Schwankungen bei Spenden und rückläufigen Einnahmen aus Kirchensteuermitteln.

mehr »   

14.07.2015
MISSIO CANONICA - LEHRERLAUBNIS FÜR 103 JUNGE LEHRER

Nach Jahren des Studiums und dem Abschluss ihrer religionspädagogischen Ausbildung stand für 103 junge Religionslehrerinnen und Religionslehrer ein wichtiger Meilenstein an: Die Verleihung der Missio Canonica, der kirchlichen Lehrerlaubnis durch Weihbischof Anton Losinger im Augsburger Dom. "Ein Tag zur Freude für das gesamte Bistum", so der Weihbischof.

   Video »

14.07.2015
GRIECHISCHE BISCHÖFE KRITISIEREN MINISTERPRÄSIDENT TSIPRAS

Die katholische Bischofskonferenz Griechenlands hat Ministerpräsident Alexis Tsipras (Foto) und seine Regierung scharf kritisiert. Die vergangenen sechs Monate seit dem Wahlsieg der Partei Syriza seien "verlorene Zeit" gewesen, sagte ihre Vorsitzender, Erzbischof Frangiskos Papamanolis, am Montag dem italienischen Pressedienst SIR. "Unsere Regierung hat die Lage nicht verstanden", so der emeritierte Bischof der Inseln Syros und Santorini.

mehr »   

14.07.2015
WEG FÜR PID IN SECHS BUNDESLÄNDERN FREI

Nach jahrelangen Diskussionen und Gesetzgebungsverfahren ist der Weg für die ethisch umstrittene Präimplantationsdiagnostik (PID) in Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen und Thüringen frei. Am Mittwoch tritt in Stuttgart erstmals die im Embryonenschutzgesetz als Bedingung für die PID geforderte gemeinsame Ethikkommission der Länder zusammen, wie das Landessozialministerium am Montag mitteilte.

mehr »   

14.07.2015
ANMELDUNGEN FÜR KATHOLIKENTAG 2016 IN LEIPZIG AB JETZT MÖGLICH

Für den 100. Deutschen Katholikentag 2016 in Leipzig kann man sich ab sofort anmelden. Zu dem Jubiläumstreffen vom 25. bis 29. Mai kommenden Jahres erwarten das Zentralkomitee der deutschen Katholiken und das Bistum Dresden-Meißen mehrere zehntausend Gäste in der sächsischen Metropole. Karten sind über das Internet-Portal www.katholikentag.de,  telefonisch und per E-Mail zu bestellen.

mehr »   

13.07.2015
MIT DEM SEGEN GOTTES IN DIE HOCHALPEN HINAUF

Während für uns der meteorologische Sommeranfang bereits am 1. Juni war, hat für das Jungvieh in den Oberstdorfer Bergen der "richtige" Sommer erst jetzt begonnen. Denn bei der so genannten "Alpfahrt" sind die Vierbeiner von ihren Vorweiden auf die Hochalpen, ihre "Sommerresidenzen" getrieben worden. Bevor es los ging, wurden sowohl die Vier- als auch die Zweibeiner am Abend zuvor gesegnet. Wir waren mit dabei!

   Video »

13.07.2015
DIE ULRICHSWOCHE 2015 BRACHTE JUNG UND ALT ZUSAMMEN

Jeder Tag der Ulrichswoche hatte verschiedene Themen-Schwerpunkte – die unterschiedlichsten Gruppen sollen dadurch angesprochen werden: Pfarrhaushälterinnen genauso wie Menschen mit Behinderungen oder wohnsitzlose Menschen. Am Donnerstag standen Kinder und Jugendliche im Mittelpunkt, am Samstag versammelten sich Ministranten und die Augsburger Stadtpfarreien. Bunt und lebendig war die Ulrichswoche, wir blicken auf die letzten Tage zurück.

   Video »

13.07.2015
SÜDAMERIKA-REISE DES PAPSTES BEENDET - RÜCKFLUG NACH ROM

Papst Franziskus hat am Sonntag (Ortszeit) seine Südamerika-Reise beendet. Zum Abschluss besuchte er einen Slum in Paraguays Hauptstadt Asuncion und feierte danach eine Messe mit mehr als einer Million Teilnehmern. Stationen der einwöchigen Lateinamerika-Reise waren die drei armen Länder Ecuador, Bolivien und Paraguay. Es war die neunte und bislang längste Auslandsreise in Franziskus' Amtszeit.

mehr »   

13.07.2015
MISSBRAUCHS-PROZESS GEGEN EX-VATIKANBOTSCHAFTER VERTAGT

Der Prozess gegen den früheren Botschafter in der Dominikanischen Republik, Jozef Wesolowski (66), wegen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger vor einem vatikanischen Gericht ist am Wochenende kurz nach seiner Eröffnung vertagt worden. Wesolowski war am Samstag zum ersten Verhandlungstag nicht im Gerichtssaal erschienen. Der Vatikan teilte mit, der polnische Ex-Geistliche sei nach gesundheitlichen Beschwerden am Freitag kurzfristig in die Intensivstation eines römischen Krankenhauses gebracht worden. Wesolowskis Anwalt sagte am Samstag, sein Mandant sei zur Aussage bereit gewesen.

mehr »   

13.07.2015
LOSINGER: BISCHÖFE STEHEN ZUR KU - THEOLOGISCHE FAKULTÄT BLEIBT

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) steht für die bayerischen Bischöfe nicht zur Disposition. Sie wird sich auch nicht von ihrer Katholisch-Theologischen Fakultät trennen. Diese sei "integraler Bestandteil" der Hochschule, erklärte der Stiftungsratsvorsitzende der KU, Anton Losinger, am Wochenende der Katholische Nachrichten-Agentur (KNA). Der Augsburger Weihbischof, der seit März hauptamtlich diese Funktion innehat, dementierte damit einen Bericht des Ingolstädter "Donau-Kurier" (Wochenende) und bezeichnete ihn als "pure Spekulation ohne jede Grundlage".

mehr »   

katholisch1.tv - Das Magazin

Aktuelles Magazin (KW 29/2015): u. a. Kirchenstatistik, neues St. Vinzenz-Hospiz, Afrika-Lauf Bobingen, Missio Canonica, Ulrichskreuz-Ausstellung, Erzbischof Koch im Interview, Allgäuer baut Kirche in Argentinien
vom 19.07.2015

Das Magazin – Archiv
Die Dekanate im Porträt
12.01.2015
WO KIRCHE ZUHAUSE IST - UNTERWEGS IM DEKANAT MARKTOBERDORF

Das Dekanat Marktoberdorf entstand vor zwei Jahren aus der Fusion der Dekanate Füssen und Marktoberdorf. In unserer Reihe über die Dekanate im Bistum Augsburg haben wir dort eine große Vielfalt kirchlichen Lebens aber auch beeindruckende Bauwerke in einer wunderschönen Gegend entdeckt. Sehen Sie selbst!

   Video »
Dekanats-Porträts – Archiv
Special
14.07.2015
CRUX VICTORIALIS - AUSSTELLUNG IN DER BASILIKA ST. ULRICH UND AFRA

Unter dem Titel "Crux victorialis" zeigt die Augsburger Ulrichsbasilika noch bis zum 14. September eine Ausstellung über Ulrichskreuze. Dabei geht es um die jahrhundertealte Tradition, zu Ehren des Heiligen Bischofs Ulrich, Kreuze zu prägen und diese den Wallfahrern als Andenken mitzugeben. Dabei kann das Bistum aus dem vollen Schöpfen, denn Ende des 19. Jahrhunderts begann der damalige Stadtpfarrer diese Ulrichskreuze zu sammeln. Bis heute sind es über 500 unterschiedliche Exemplare. Ein Teil dieser Sammlung wird in der Georgskapelle in St. Ulrich und Afra gezeigt:

   Video »

07.07.2015
"JUNGE PAARE STÄRKEN" - ERZBISCHOF KOCH ÜBER EHE UND FAMILIE

„Junge Familien auf den Weg bringen, wieder gläubiger zu werden“ - mit diesem Wunsch hat sich der designierte Erzbischof von Berlin, Heiner Koch, bei seinem Besuch während der Augsburger Ulrichswoche an die anwesenden Geistlichen gewandt. Als diesjähriger Ehrengast rückte er sowohl im gemeinsamen Pontifikalamt in der Ulrichsbasilika als auch beim anschließenden Vortrag das Thema „Ehe und Familie“ im den Mittelpunkt. Sehen Sie hier das ausführliche Interview mit Erzbischof Heiner Koch.

   Video »

09.07.2015
UNSERE BISTUMSKIRCHE IM PORTRAIT - TEIL 1

Die Ursprünge der Basilika St. Ulrich und Afra und der evangelischen St. Ulrichskirche gehen auf das Jahr 304 zurück. Bereits kurz nach der Hinrichtung der Hl. Afra pilgerten Menschen zu ihrem Grab. Genau an diesem Ort, dem römischen Friedhof, wurde später eine Kirche errichtet, die heute allerdings längst nicht mehr steht. Die Basilika, wie wir sie kennen, war im Jahr 1500 fertig. Die Geschichte beider Kirchen spiegelt auch die Geschichte der Stadt Augsburg wieder: Das Wirken der Benediktiner, die Reformation, der 30-jährige Krieg oder der wirtschaftliche Aufstieg der Familie Fugger. Sehen Sie hier den 1. Teil unseres Portraits.

   Video »

09.07.2015
UNSERE BISTUMSKIRCHE IM PORTRAIT - TEIL 2

Die Basilika St. Ulrich und Afra beeindruckt nicht nur mit ihrer Geschichte und Architektur, sondern auch mit ihren umfangreichen Schätzen, die dort aufbewahrt werden und oftmals eine spannende Geschichte erzählen. Sehen Sie hier den 2. Teil unseres Portraits über die Ulrichskirche.

   Video »

09.07.2015
UNSERE BISTUMSKIRCHE IM PORTRAIT - TEIL 3

Während St. Ulrich und Afra viele Jahrhunderte den Benediktinermönchen als Klosterkirche diente, war der Bereich, den wir heute als evangelische Ulrichskirche kennen, die Kirche für das Volk. Eine spannende und vor allem wechselvolle Geschichte, die gleichzeitig die Geschichte der Reformation in Augsburg ist. In unserem 3. Teil stellen wir Ihnen nun die evangelische St. Ulrichskirche vor.

   Video »

07.07.2015
DER DOM MIT ANDEREN AUGEN - KINDERFÜHRUNG

Kinder sehen den Augsburger Dom mit ganz anderen Augen als Erwachsene. Und genau das war der Leitgedanke für den neuen, aktualisierten Kinder- und Jugendführer. „Domrad“ heißt er und - wie bei einem Rad – drehen sich die kleinen Besucher an einer Scheibe von einer Sehenswürdigkeit zur anderen. So können sie auf ganz spielerische Art und Weise, mit vielen Symbolen, Bildern und erklärenden Kurztexten, den Dom entdecken – und zwar auch auf eigene Faust. Wir haben es mit den Kindern der Anhausener Grundschule ausprobiert.

   Video »

29.06.2015
ULRICHSSPIEL: KINDER SPIELEN LEBEN DES HEILIGEN NACH

Die Augsburger Ulrichswoche steht in den Startlöchern. Mit der Erhebung des Ulrichsschreins wird das Bistumsfest am kommenden Freitag eröffnet...und wenn nächste Woche an den Heiligen Ulrich erinnert wird, dann sind die Schüler der Grundschule vor dem Roten Tor in Augsburg besonders gefordert: Seit über 20 Jahren spielen sie mit dem Ulrichsspiel Ereignisse aus dem Leben des Heiligen nach. Wir waren diese Woche bei einer Probe dabei und konnten uns davon überzeugen, dass die Kinder gut vorbereitet sind.

   Video »

30.06.2015
ZIEL UND ANFANG: PRIESTERWEIHE IM AUGSBURGER DOM

Drei Männer wurden am vergangenen Sonntag im Augsburger Dom von Bischof Konrad Zdarsa zu Priestern geweiht. Bernd Rochna, Felix Siefritz und Christian Wolf haben, nachdem sie zuvor schon weltliche Berufe hatten, nun ihr Langzeit-Ziel „Priester sein“ erreicht. Der Anfang einer großen Aufgabe: „Menschen für Christus zu gewinnen“ -  wie der Bischof in seiner Predigt sagte. Sehen Sie hier den Bericht über die Priesterweihe.

   Video »

24.06.2015
ÜBER UMWEGE ZU GOTT - ANGEHENDE PRIESTER IM PORTRÄT

Der eine wusste bereits als Kind, dass er mal Priester werden will, der andere hat erst nach einem Umweg über die freie Marktwirtschaft zu Gott gefunden und der dritte im Bunde musste sich – wie er selbst sagt - gegen mancherlei Wirrungen des Leben durchsetzen um seinen Weg zu finden. Doch nun ist es endlich soweit: An diesem Sonntag werden die drei Diakone Bernd Rochna, Felix Siefritz und Christian Wolf im Augsburger Dom zu Priestern geweiht. Wir haben die drei Männer in den Tagen zuvor noch einmal getroffen.

   Video »

25.06.2015
WENN IM LEBEN "DER WURM DRIN IST" - EFL IM BISTUM AUGSBURG

Manchmal ist „einfach der Wurm drin“ – sei es im Zwischenmenschlichen, bei der Erziehung der Kinder oder bei der Bewältigung des Alltags. Manchmal lösen sich die Probleme ganz von selbst. Wenn es jedoch weder vor noch zurück geht, kann Unterstützung von außen helfen. Die psychologischen Beratungsstellen für Ehe, Familien- und Lebensfragen im Bistum Augsburg (EFL) beraten seit über 40 Jahren Menschen in schwierigen Lebenslagen. Jetzt haben sie ihren Tätigkeitsbericht für das vergangene Jahr herausgegeben.

   Video »

04.07.2014
DER HEILIGE ULRICH - EIN MANN, DER WELTGESCHICHTE SCHRIEB

In diesen Tagen feiert das Bistum Augsburg seinen berühmtesten Heiligen und widmet ihm eine ganze Woche. Der Heilige Ulrich starb am 4. Juli 973 im Alter von 83 Jahren. Wer war dieser Mann wirklich, der als geistlicher und weltlicher Führer die Geschicke seines Bistums leitete und dessen Taten Weltgeschichte schrieben?

   Video »

22.06.2015
ORGELBAU: MAMMUTPROJEKT AUS TAUSEND EINZELTEILEN

Die Orgel gilt als Königin der Instrumente. Doch immer seltener werden Orgeln komplett neu gebaut. Schließlich kann so eine Neuanschaffung mehr als 1,5 Millionen Euro kosten. Das leisten sich die wenigsten Pfarreien und lassen ihre alte Orgel einfach nur für weitaus weniger Geld regelmäßig reinigen und warten. Wir hatten das Glück beim Bau einer komplett neuen Orgel dabei zu sein – vom Beginn der Konstruktion –  das war schon im Juli 2013  - bis zu ihrer Weihe vor ein paar Wochen. Etwa ein halbes Jahr hat allein der Aufbau der neuen Anwaltinger Orgel gedauert. Für Sie haben wir dieses Projekt exklusiv Schritt für Schritt in einem Beitrag zusammengefasst.

   Video »

15.06.2015
ERFOLGREICHES PILOTPROJEKT: "BASICALS" BLICKEN ZURÜCK

Ein Jahr nach dem Startschuss geht das erste "Basical-Projekt" im Bistum Augsburg Anfang Juli zu Ende. Die Idee, eine Wohngemeinschaft mit zehn jungen Menschen zu eröffnen und ihnen nach Schule oder Ausbildung die Möglichkeit zu geben, zu sich selbst zu finden, ist bundesweit einzigartig. Wir haben mit den jungen Menschen gesprochen, wie sich dieses christliche Orientierungsjahr auf ihr Leben ausgewirkt hat.

   Video »

12.06.2015
WIE VIEL GELD HAT DIE KIRCHE? – DIÖZESE AUGSBURG LEGT FINANZEN OFFEN

Wenn Sie in den nächsten Tagen wieder einmal auf der Straße angesprochen werden mit der Frage „Haste mal ´nen Euro?“, dann fragen Sie doch einfach zurück „Wieso? Willste den Augsburger Dom kaufen?“ Denn kaum zu glauben, aber wahr: In der Bilanz der Diözese Augsburg ist der Dom mit genau einem Euro bewertet. Nur eine der Überraschungen, die sich in den Jahresabschlüssen finden lassen, welche die Diözese jetzt erstmals vorgelegt hat. Die erstmalige Veröffentlichung dieser Zahlen ist eine Reaktion auf den gestiegenen Wunsch vieler Menschen, genauer zu wissen, wie viel Geld die Kirche hat – und was sie damit macht. Uli Bobinger hat mit dem Augsburger Finanzdirektor Klaus Donaubauer gesprochen.

   Video »

29.05.2015
DIE AUGSBURGER DOMSINGKNABEN IM PORTRAIT

Sie sind auf der ganzen Welt bekannt, haben für Päpste und Präsidenten gesungen und blicken auf eine über 500 Jahre lange Geschichte zurück: Die Augsburger Domsingknaben sind eine echte Institution. Ihre ursprüngliche Aufgabe, die Pflege der musica sacra, der Kirchenmusik im Hohen Dom zu Augsburg , nehmen sie aber nach wie vor wahr – und sehr ernst. Wir haben die jungen Musiker im Haus St. Ambrosius besucht und wollten wissen, wie die Ausbildung und das tägliche Leben dort funktionieren – und wir zeigen Ihnen auch, was das Konzept hinter den Augsburger Domsingknaben so einzigartig macht:

   Video »

22.05.2015
DIE 7 GABEN DES HL. GEISTES GREIFBAR MACHEN

Der Heilige Geist und sein Wirken ist nicht einfach zu erklären...es ist etwas sehr Abstraktes, schwer Greifbares - etwas, das man vielleicht nicht immer verstehen, doch ganz oft im Leben spüren kann. Noch viel komplizierter ist es mit den sieben Gaben des Heiligen Geistes, die bereits beim Propheten Jesaja erwähnt werden. Es handelt sich um besondere Gnadengaben, die durch den Heiligen Geist verliehen werden. Ein Gemälde in der Heilig Geist-Kirche in Neuburg an der Donau versucht es den Gläubigen näher zu bringen.

   Video »

Special – Archiv